Die besten Online Casinos mit EU-Lizenz 2024

Wenn du sichergehen willst, dass dein Glücksspiel im Internet in der EU lizenziert ist, dann musst du dich über Online Casinos mit EU-Lizenz informieren. Wir erklären, welche Lizenz in welchem Land verfügbar ist und was die Vor- und Nachteile sind. Wir stellen dir die besten Casinos mit EU Lizenz vor und zeigen, worauf du achten solltest.

Die besten Online Casinos mit EU-Lizenz

1
Top Rated Casino

Willkommensbonus

100% Bonus bis zu 1.000€

18+ | AGB gelten

Einzahlen mit

  • +3 weitere
2

Willkommensbonus

100% bis 100€ + 120 Book of Dead-FS

18+ | AGB gelten

Einzahlen mit

  • +3 weitere
3

Willkommensbonus

100% bis zu 5000€

+100 Freispiele

18+ | AGB gelten

Einzahlen mit

  • +6 weitere
4

Willkommensbonus

100% bis 100€

18+ | AGB gelten

Einzahlen mit

  • +3 weitere
5

Willkommensbonus

100% Bonus bis zu 100€ + 150 Freispiele

18+ | AGB gelten

Einzahlen mit

  • +4 weitere
Mehr Testberichte

Die besten EU-Casinos im Detail

Unsere Liste bietet den ersten Schritt zum Online Casino Vergleich. Mit den folgenden Informationen zu den besten EU-Casinos kannst du diesen noch vertiefen.

Casino Universe logo

Testsieger: Casino Universe

Im Weltall spielen, ohne die Erde zu verlassen, kannst du im Casino Universe (Testbericht). Dieses EU-Casino ist bei uns als Testsieger hervorgegangen. Von der Malta Gaming Authority reguliert, hat es eine hervorragende Auswahl an Boni und mehr als 2500 Casino-Spielen zu bieten. Seit 2020 sorgt Casino Universe zudem für schnelle Auszahlungen.

 

Casino Universe 125% Bonus
Cookie Casino logo 340x160

Redaktionstipp: Cookie Casino

Reichlich Humor bringt unser Redaktionstipp mit: das Cookie Casino (zum Test). Krümeln ist in diesem Online Casino mit Lizenz der Malta Gaming Authority ausdrücklich erlaubt. Hierfür stehen dir nämlich mehr als 4000 Casino-Spiele, faire Bonusbedingungen und eine benutzerfreundliche Webseite zur Verfügung.

 

Welche Behörden stellen EU-weite Casino-Lizenzen aus?

Die Europäische Union hat ihren Bewohnern sehr viel Gutes gebracht. Einheitliche Regelungen, wie zum Beispiel Casino-Lizenzen für ganz Europa sind nur ein Beispiel. Doch welche gehören hierzu und was gibt es diesbezüglich zu beachten?

EU-Fahne mit CasinoFM-Logo

 

MGA: Malta Gaming Authority

Die Malta Gaming Authority (MGA) gehört zu den europäischen Regulierungsbehörden mit dem besten Ruf. Die Republik Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer und ein vollwertiges Mitglied der EU. 2001 wurde die MGA ins Leben gerufen, um ein faires und sicheres Glücksspielangebot im Internet zu ermöglichen. Der Schutz Minderjähriger sowie die Spielsuchtprävention stellen zwei weitere Eckpfeiler dieser Behörde dar.

  • Faires, sicheres Glücksspiel
  • Anti-Geldwäsche-Maßnahmen
  • Schutz Minderjähriger
  • Spielsuchtprävention

Um ein MGA Casino zu werden, müssen entsprechende Kriterien und einige Auflagen erfüllen. Regelmäßig wird überprüft, ob die Vorgaben auch weiterhin eingehalten werden. Wenn nicht, so kann die Glücksspiellizenz wieder entzogen werden. Diese strikte Umsetzung ist das, was sowohl Spieler als auch einige Regierungen überzeugt.

Gibraltar (nicht mehr aktiv)

Bis vor wenigen Jahren war Gibraltar ein weiterer Ort in Europa, der seriöse Glücksspiellizenzen vergab. Hierbei handelt es sich jedoch um ein britisches Überseegebiet, das vom Austritt Großbritanniens aus der EU betroffen war. Den Gibraltar Gambling Commissioner gibt es zwar weiterhin als Regulierungsbehörde, doch EU-Lizenzen werden aufgrund von Brexit nicht länger ausgehändigt.

Sind Casinos mit EU-Lizenz in Deutschland legal?

Laut der Gesetze der Europäischen Union gilt der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr auch dann, wenn dieser innerhalb der EU im Internet geschieht. Online Casinos mit einer europäischen Lizenz sind hiervon nicht ausgeschlossen.

  • Dem gegenüber steht jedoch die Bemühung der deutschen Bundesländer, eine einheitliche Regulierung für das Angebot von Online Casinos in Deutschland zu finden.
  • Versuche diesbezüglich verstießen gegen das Transparenzgebot und des Gleichbehandlungsgrundsatzes

Es könnte somit argumentiert werden, dass Casinos ohne deutsche Lizenz, aber mit EU-Lizenz trotz der neuen deutschen Glücksspielgesetze auch weiterhin legal sind. Jedoch können wir keinen verbindlichen Rat zur Rechtslage geben, zumal auch die Experten nicht alle einer Meinung sind.

Die besten Casinos mit EU-Lizenz nach Kategorien

Übersicht der nationalen Glücksspielgesetzgebung der wichtigsten EU-Mitglieder

Land Vergabe eigener Lizenz Einschränkungen bei den Spielen Spielsucht-Prävention
DE ✔️ ✔️ ✔️
AT
FRA ✔️ ✔️ ✔️
ITA ✔️ ✔️
ESP ✔️ ✔️ ✔️
NL ✔️ ✔️
BE ✔️ ✔️ ✔️
EST ✔️ ✔️
DK ✔️ ✔️
PT ✔️ ✔️ ✔️
PL

Nationale Lizenzen in Europa

Immer mehr europäische Länder haben damit begonnen, eigene Lizenzen herauszugeben. Um nicht den Überblick zu verlieren, gehen wir nun auf die wichtigsten EU-Länder und ihre Gesetze ein.

Deutschland

Am 1. Juli 2021 trat der neue GlüStV in Kraft und mit ihm eine deutschlandweite Regelung zum Glücksspiel im Internet. Mehrere Bemühungen waren zuvor daran gescheitert, dass sich die Bundesländer nicht einigen konnten. Nun konnte jedoch ein Kompromiss gefunden werden, der vor allem den Schutz Minderjähriger und die Spielsuchtprävention in den Mittelpunkt rückt.

Um deutschen Spielern ein Online Casino legal anbieten zu dürfen, kann eine Glücksspielzulassung der Regulierungsbehörde GGL helfen:

  • Das Spielen ist ab 18 Jahren zugelassen
  • Es muss einen Panik-Button (24-stündige Sperre des Kontos) und
  • Weitere Hilfsmittel zum verantwortungsvollen Spielen sind Pflicht
  • Einzahlungen dürfen pro Monat 1000 Euro nicht überschreiten
  • Das Einsatzlimit liegt bei 1 Euro pro Runde
  • Auf 30 Minuten Spielzeit folgt eine 3-minütige Pause
  • Es dürfen nur Automatenspiele angeboten werden (Jackpot-Slots wie Mega Moolah sind ebenfalls ausgeschlossen)

Das Besondere am deutschen Gesetz ist, dass es ein zentrales Register gibt. Das monatliche Einsatzlimits sowie befristete oder permanente Kontosperren gelten nämlich über alle deutschen Online Casinos hinweg. Das bedeutet, dass, wenn du bei Casino A bereits 600 Euro eingezahlt hast, auch bei Casino B diesen Monat nur noch bis zu 400 Euro einzahlen kannst.

Österreich

Österreich ist, was das Glücksspiel im Internet angeht, eine rechtliche Grauzone. Eigentlich ist das Angebot von Casino-Spielen nur dann erlaubt, wenn eine lokale Lizenz vorliegt. Diese wird jedoch nur für landbasierte Spielbanken vergeben. Für Online Casinos wird keine Glücksspiellizenz angeboten.

  • Viele Online Casinos mit EU Lizenz akzeptieren dennoch Spieler aus Österreich.
  • Das liegt daran, dass sie sich auf das Gesetz der Europäischen Union zum freien Dienstleistungsverkehr berufen.
  • Explizit verboten ist das virtuelle Glücksspiel in Österreich nämlich nicht.

Frankreich

Seit 2010 werden in Frankreich nur noch bestimmte Arten des Glücksspiels im Internet erlaubt. Dazu gehören Poker, Pferde- und Sportwetten, sofern eine lokale Lizenz vorhanden ist. Online Casinos, die Tischspiele wie Blackjack, Roulette und Baccarat und/oder Spielautomaten anbieten, sind hingegen verboten. Hierbei handelt es sich um eine der strengsten Gesetzgebungen der EU.

Netbet Frankreich
Das NetBet Casino ist in Frankreich populär

Italien

Von der Agenzia delle Dogane e dei Monopoli wird in Italien eine Lizenz für das Angebot von Online Casinos vergeben. Diese Regulierungsbehörde gibt es seit dem Jahr 2000. Eine italienische Glücksspiellizenz zu erwerben, ist alles andere als günstig.

  • 350.000 Euro kostet die Lizenz. Das soll sicherstellen, dass sich wirklich nur Betreiber um eine Lizenz bewerben, die über die finanziellen Mittel verfügen.
  • Sollte noch keine EU-Lizenz vorliegen, so muss eine zusätzliche Banksicherheit in Höhe von 1,5 Millionen Euro nachgewiesen werden.

Neben der Liquidität des Betreibers wird in Italien der Spielerschutz als hohe Priorität angesehen. Entsprechende Hinweise zur Gefahr einer Spielsucht, Hilfsmittel für deren Prävention und der Ausschluss Minderjähriger sind nur ein paar Beispiele, wie dieser  gewährleistet wird.

Spanien

Auch in Spanien werden für den Erwerb einer Lizenz durch die Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) Gebühren verlangt. Diese ist, je nach angebotenen Spielen 3 bis 5 Jahre lang gültig. Im Sportwetten-Bereich werden nur feste Quoten und somit keine Live-Wetten zugelassen. Was Online Casinos angeht, so dürfen diese Slots und Tischspiele anbieten.

Seit 2011 gibt es diese einheitliche Regelung, die jedoch durch autonome Gebiete wie zum Beispiel Madrid weitere Feinheiten mit einher bringen. Dort dürfen nämlich Bingo und Live-Wetten angeboten werden. Im ganzen Land gilt jedoch, dass der Spielerschutz an erster Stelle steht.

bwin Casino Spanien
Die spanische Version vom Bwin Casino

Niederlande

Im Jahr 2011 legalisierte die Niederlande das Glücksspiel im Internet. Die Vergabe einer eigenen Lizenz wurde Corona-bedingt mehrmals verschoben, doch mittlerweile können Online Casino Betreiber eine solche erwerben. Hierum dürfen sich auch Betreiber bewerben, die bislang im Ausland tätig waren.

  • Auf strikte Vorgaben wie zum Beispiel in Deutschland wird verzichtet.
  • Dafür muss der Spielerschutz und die Sicherheit gegeben sein.

Das ermöglicht niederländischen Online Casinos eine große Auswahl an Casino-Spielen anzubieten, während Hilfsmittel zum verantwortungsbewussten Spielen zur Verfügung stehen aber nicht aufgezwungen werden.

Belgien

Das ursprüngliche Gesetz aus dem Jahr 1999 wurde in Belgien 2021 außer Kraft gesetzt. Nun müssen Betreiber eine lokale Lizenz besitzen, um das Glücksspiel belgischen Spielern legal anbieten zu dürfen. Ein paar Besonderheiten des belgischen Glücksspielgesetzes sind, dass Anbieter von zum Beispiel Sportwetten und Casino-Spielen, diese auf separaten Webseiten zur Verfügung stellen müssen. Zudem dürfen Tischspiele wie Blackjack und Roulette nur von den konzessionierten Spielbanken angeboten werden.

Estland

In Estland wird das Glücksspiel im Internet seit 2010 reguliert. Zwei Arten von Lizenzen müssen erworben werden, um dieses legal betreiben zu dürfen. OlyBet und Olympic Casinos waren die ersten Unternehmen, die diese erhielten. Neben der Lizenzgebühr konnten sie auch ein Kapital in Höhe von 1 Millionen Euro nachweisen.

  • Die Möglichkeit, einen Selbstausschluss zu beantragen, muss Spielern gegeben sein.
  • Die Liste der entsprechenden Spieler muss jedoch nicht von den Online Casinos geführt werden, sondern unterliegt den Aufgaben der Steuer- und Zollbehörde.
  • Diese ist es auch, welche die Glücksspiellizenz vergibt.

Dänemark

Seit 2014 müssen in Dänemark Online Casinos eine lokale Lizenz besitzen. Davor war es auch ausländischen Betreibern möglich, dort legal zu agieren, solange sie sich eine Genehmigung einholten und auf ihre in Dänemark erzielten Profite Steuern zahlten.

Die dänische Glücksspielbehörde hat mit ROFUS ein Register ins Leben gerufen, bei dem sich Spieler auf freiwilliger Basis anmelden und einen Selbstausschluss vornehmen können. Eine befristete Sperre hält mindestens 1 Jahr an, wobei es natürlich auch die Option eines permanenten Ausschlusses gibt.

LeoVegas Dänemark
Die dänische Webseite von LeoVegas

Portugal

In Portugal ist es die Regulação e Inspeção de Jogos (SRIJ), die seit 2014 die Vergabe von Glücksspiellizenzen reguliert. Auch hier sind

  • der Spielerschutz,
  • die technische Umsetzung,
  • die Spielsuchtprävention und
  • die Liquidität des Betreibers

wichtige Voraussetzung für den Erhalt einer Lizenz.

Im Jahr 2019 führte die NOVA Universität in Lissabon eine Studie durch, laut der 75 % der befragten Portugiesen das Spielen in einem nichtlizenzierten Online Casino bevorzugen würden. Als Hauptgrund wurde angegeben, dass lokale Gesetzgebungen schwer mit einem dezentralisierten Online-Angebot vereinbar sind.

Polen

Online Casinos, die sich in Polen niederlassen und von dort aus ihr Geschäft betreiben wollen, benötigen eine entsprechende Lizenz beziehungsweise Erlaubnis. Den Bewohnern Polens wird jedoch nicht ausdrücklich verboten, in ausländischen Online Casinos zu spielen. Casinos mit EU Lizenz sind in diesem Land somit sehr beliebt.

Verwechslungsgefahr: Diese Genehmigungen qualifizieren nicht als EU-Casino-Lizenz

In den letzten Jahren hat sich einiges getan. Das sorgt dafür, dass ein paar der bislang als EU-geltende Lizenzen dies nicht länger sind. Außerdem gibt es ein paar Glücksspiellizenzen, die häufig im selben Satz mit der Europäischen Union erwähnt werden, hiermit aber noch nie etwas zu tun hatten.

Curacao

Geografisch gesehen würde niemand auf die Idee kommen, dass die Karibikinsel Curacao irgendetwas mit der EU zu tun hätte. Doch sie gehört dem Königreich der Niederlande an. Entsprechend wird oft davon ausgegangen, dass Curacao auch zur Europäischen Union gehört. Das ist jedoch nicht der Fall. Ein Assoziierungsabkommen liegt vor, nicht mehr und nicht weniger.

  • Dementsprechend handelt es sich bei Online Casinos mit Curacao-Lizenz nicht um Anbieter mit einer EU Lizenz.
  • Das wird oft behauptet, um ihre Wertigkeit zu erhöhen.
  • Es gibt durchaus einige gute Curacao-Casinos, doch solltest du an ein schwarzes Schaf geraten, sind Ansprüche wesentlich schwerer umzusetzen als bei EU-Casinos.

Gibraltar

Der Stadtstaat Gibraltar unterliegt im Hinblick seiner Außenpolitik dem Vereinigten Königreich. Das bedeutet, dass er seit dem Brexit nicht länger zur Europäischen Union gehört.

  • Viele Glücksspielanbieter haben Gibraltar deshalb bereits verlassen und sich in anderen Ländern wie zum Beispiel Malta niedergelassen.
  • Eine EU-Lizenz lässt sich hier nämlich nicht mehr erwerben, da Gibraltar nicht länger Teil der EU ist.

UK

Was Gibraltar im Kleinen ist, ist UK im Großen. Der Austritt aus der Europäischen Union hat für großen Tumult gesorgt. Dass Glücksspiellizenzen aus dem Vereinigten Königreich in der EU nicht länger anerkannt werden, ist eine weitere Folge des Brexits.

Aufgrund der strengen und spielerfreundlichen Auflagen gilt eine Casino-Lizenz von der UK Gambling Commission dennoch weiterhin als Qualitätsmerkmal.

Kahnawake

Bei Kahnawake handelt es sich um ein Mohawk-Reservat in Kanada. Seit 1996 vergibt die Khanawake Gaming Commission Lizenzen für Casino-Webseiten. Sie beruft sich hierbei auf die Souveränität der Mohawk-Nation, die von Kanada selbst jedoch nicht anerkannt wird. Mit der EU hat das Gebiet ebenfalls nichts zu tun, weshalb entsprechende Glücksspiellizenzen hier nicht akzeptiert werden.

Isle of Man

Die Isle of Man unterliegt zwar der britischen Krone, war jedoch nie Mitglied des Vereinigten Königreichs noch der Europäischen Union.

Lizenzen, die für das Glücksspiel im Internet vergeben werden, sind somit in der EU nicht anerkannt.

Alderney

Das gleiche ist bei Alderney der Fall. Diese Kanalinsel gehört zu Guernsey und ist somit im Kronbesitz, jedoch weder Teil des Vereinigten Königreichs noch der EU. Es gibt ein paar bekannte Internet-Casinos, die ihren Sitz auf einer der Kanalinseln haben, doch in der Europäischen Union hat die entsprechende Lizenz wenig Gewicht.

Unterschiede deutsche Lizenz – EU Lizenz

Deutsche Glücksspiellizenz EU-Lizenz
Gültigkeit Nur in Deutschland In der ganzen Europäischen Union (theoretisch)
Domain Endet auf .de Endet zumeist auf .com
Spieleangebot Nur Automatenspiele Auch Live Dealer, Tischspiele und weitere Spiele wie Plinko und Video Poker
Verantwortungsvolles Spielen
  • Strikte Vorgaben zu Spielpausen, Einsatz- und Einzahlungslimits.
  • Automatisches Erfassen der Spieler im Casino-übergreifenden Register
  • Wenn überhaupt Nutzung eines freiwilligen Systems zur Erfassung von spielgefährdeten Spielern
  • Freiwillige Hilfsmittel werden zur Verfügung gestellt
  • Was Spieler an Casinos mit der MGA-Lizenz mögen

    Als bekannteste EU-Lizenz verfügen Online-Anbieter mit dieser Zulassung über eine Reihe an Merkmalen, die viele Spieler schätzen.

    Jackpot-Spielautomaten

    Die (theoretische) Chance auf den großen Gewinn ist für viele Spieler reizvoll. Es gibt in MGA Casinos Jackpot-Slots mit Gewinnen über mehrere 100.000€ Euro. Auch Gewinne im Millionenbereich sind zwar wenig wahrscheinlich, aber durchaus möglich.

    Roulette und andere Tischspiele

    In MGA Casinos sind Tischspiele wie Roulette, Blackjack, Baccarat und Poker spielbar, unter anderem im Live Casino mit echten Dealern. In einigen Casinos mit dieser EU-Konzession gibt es sogar deutschsprachige Live Dealer-Tischspiele.

    Kein festes Einsatzlimit

    Eine Einsatzbeschränkung von einem Euro gibt es unter fast keiner EU-Lizenz. Bei MGA Casino kannst du an Spielautomaten entweder Centbeträge setzen oder mehrere Euro auf einmal. Der maximale Setzbetrag variiert dabei von Spiel zu Spiel.

    Hohe Auszahlungsquoten

    Viele Casinos mit MGA-Lizenz erreichen EU-weit überragende durchschnittliche Auszahlungsquoten. Bei Spielautomaten wird der RTP-Wert von 96% häufig überschritten, bei Tischspielen kann es noch deutlich höheren Return to Player geben. Da musst du gar nicht auf Book of Ra Tricks zurückgreifen.

    Bonusangebote in EU-Casinos

    EU-Casino Bonus 1. Einzahlung Reload-Bonus
    Casino Universe (Test) 125% bis 250€ 10% Wochencashback für alle
    Cookie Casino (Test) 100% bis 100€ + 120 Freispiele Wöchentl. 50% bis 100€ für alle
    Kakadu Casino (Test) 100% bis 5000€ + 100 Freispiele Wöchentl. 75% bis 3000€ für alle
    Megaslot (Test) 100% bis 15000€ + 100 Freispiele Wöchentl. 50% bis 1000€ für alle
    N1 Casino (Test) 100% bis 1000€ + 150 Freispiele Wöchentl. 50% bis 100€ + 75 FS für alle
    Pino Casino (Test) 100% bis 150€ + 150 Freispiele Tägl. Cashback für alle
    G-Slot (Test) 100% bis 500€ + 100 Freispiele Wöchentl. 50% bis 100€ für alle
    Slot Hunter (Test) 100% bis 1000€ + 100 Freispiele Wöchentl. 50% bis 300€ für alle

    Vor- und Nachteile einer EU-Casino-Lizenz

    Vorteile

    • Es wird viel Wert auf den Spielerschutz gelegt
    • Das Spieleangebot ist fair und wird regelmäßig überprüft
    • Spielern stehen Hilfsmittel zum verantwortungsvollen Spielen zur Verfügung
    • EU-Gesetze werden eingehalten

    Nachteile

    • Viele EU-Länder vergeben mittlerweile eigene Lizenzen
    • Die Malta Gaming Authority ist die letzte EU-weite Regulierungsbehörde
    • Es gibt weniger Slots, die wir aus der Spielothek kennen

    Fazit

    Das Internet hat unsere Welt revolutioniert. Die Gesetzgebungen der einzelnen Länder kamen jedoch nicht schnell genug hinterher. Das ist auch bei der Regulierung von Glücksspiel-Webseiten zu erkennen. Zunächst stützten sich Spieler aus den Ländern der Europäischen Union auf die im Binnenmarkt geltenden Gesetze. Sie nutzten Online Casinos mit EU Lizenzen, um legal spielen zu können.

    • Doch die Lage bei den Online Casino-Lizenzen untersteht einem stetigen Wandel.
    • Nach und nach führten immer mehr EU-Länder eigene Glücksspiellizenzen ein, sodass es nur noch wenige gibt, die EU Lizenzen statt ihrer eigenen anerkennen.
    • Ganz gleich, ob du in den Urlaub fährst oder sicherstellen möchtest, dass du in deinem Land legal spielst, hier haben wir dir die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

    EU-lizenzierte Casinos im Vergleich

    • Casino Universe logo
      4,74/5

      Willkommensbonus

      100% Bonus bis zu 1.000€

      Casino Universe Testbericht Jetzt Spielen

      Einzahlen mit

      Giropay Logo Sofort Logo mifinity logo
      +-1
      Anbieterinfo
      Erscheinungsjahr 2020
      Geräteoptimierung iOS, Android, Desktop
      Spielekategorien Slots, Tischspiele, Live Casino
      Anzahl der Spiele 2.500+
      Mindesteinzahlung 10 Euro
      Auszahlungsdauer <24h
      Regulierungsbehörde Malta Gaming Authority (MGA)
    • Cookie Casino logo 340x160
      4,66/5

      Willkommensbonus

      100% bis 100€ + 120 Book of Dead-FS

      Cookie Casino Testbericht Jetzt Spielen

      Einzahlen mit

      paysafe card Trustly Logo Neteller Logo Skrill Logo
      Ecopayz und Payz Logos rapid transfer logo Sofort Logo Visa Logo Mastercard Logo
      +5
      Anbieterinfo
      Erscheinungsjahr 2020
      Geräteoptimierung iOS, Android, Desktop
      Spielekategorien Slots, Tischspiele, Jackpots, Live Casino
      Anzahl der Spiele 4.000
      Mindesteinzahlung 20 Euro
      Auszahlungsdauer <24h
      Regulierungsbehörde Malta Gaming Authority (MGA)
    • Kakadu Casino
      4,63/5

      Willkommensbonus

      100% bis zu 5000€

      +100 Freispiele

      Kakadu Casino Testbericht Jetzt Spielen

      Einzahlen mit

      paysafe card Neteller Logo Ecopayz und Payz Logos mifinity logo
      Jeton Logo Giropay Logo rapid transfer logo Sofort Logo
      +4
      Anbieterinfo
      Erscheinungsjahr 2021
      Geräteoptimierung Android, iOS, Windows
      Spielekategorien Slots, Live Casino, Tischspiele
      Anzahl der Spiele 6000+
      Mindesteinzahlung 20 Euro
      Auszahlungsdauer <24h
      Regulierungsbehörde MGA

    FAQ

    Welche Online Casinos haben eine EU-Lizenz?

    Mittlerweile kann nur noch die Malta Gaming Authority als Regulierungsbehörde angesehen werden, die EU-weite Lizenzen ausstellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass es kaum Glücksspielanbieter mit einer EU-Lizenz gibt. Im Gegenteil, die MGA steht hinter vielen hervorragenden Anbietern, die du hier auf casinoFM kennenlernen kannst.

    Welche Lizenzen sind für Online Casinos in der EU gültig?

    Die Malta Gaming Authority ist die Regulierungsbehörde, die EU-weite Lizenzen vergibt. Zudem haben immer mehr Länder eigene Glücksspiellizenzen eingeführt. So gibt es zum Beispiel in Deutschland, Italien, Spanien und Griechenland eigene Lizenzen.

    Welche EU-Länder haben keine eigene Glücksspiellizenz?

    Österreich und Polen sind zwei der EU-Länder, die bislang keine eigenen Glücksspiellizenzen eingeführt haben. Hier kannst du nach Einschätzung vieler Experten somit auch weiterhin Online Casinos nutzen, die eine vertrauenswürdige EU-Lizenz besitzen und Spieler aus den jeweiligen Ländern zulassen.

    Larissa Bäuml

    Larissa Bäuml

    Editor

    Seit 2010 bin ich beruflich in der iGaming Branche tätig. Zwar fing die Reise bei einem bekannten Buchmacher an, doch es sind die Casino-Spiele, die m...

    Weitere Artikel von Larissa