Was zum lesen? Bücher für Zocker, Gambler & Casinojunkies

Lesespaß zum Glücksspiel

Der Herbst ist die beste Zeit, mal wieder ein Buch zur Hand zu nehmen und am knisternden Kaminfeuer oder warm eingepackt auf dem Sofa zu schmökern. Ob Klassiker, Krimi oder Drama, wir haben ein paar Lese-Tipps für all die Casinojunkies da draußen. Wer Literatur zum Thema Kasino, Spielbanken, Zocken oder Glücksspiel sucht, wird bei diesen Büchern fündig.

Bücher zum Thema Glücksspiel & Casino!

Ian Flemming: Casino Royale

Daniel Craig wurde 2006 für seine beeindruckende Leistung in Casino Royale zurecht gefeiert. Der 6. Hauptdarsteller in der Geschichte der James Bond-Reihe brachte endlich wieder Nervenkitzel und Glamour zurück. Was viele jedoch nicht wissen: Die Vorlage datiert aus den 50ern und wurde bereits zwei Male zuvor verfilmt, ohne jedoch überhaupt ansatzweise den Erfolg der 150 Millionen teuren Neuverfilmung zu erreichen.

So cool, rau und wirklichkeitsnah der neue 007 auch ist, nicht wenige Fans vermissten den richtigen Bond in Form des kultivierten Gentlemans und Geheimagenten seiner Majestät mit der Lizenz zum Töten. Wer dazu dem Charme der Agentenromane aus der Zeit des kalten Krieges etwas abgewinnen kann, sollte sich die Neuübersetzung von Anika Klüver und Stephanie Pannen von 2012 gönnen. Perfekt für einen verregneten Wintertag!

Thomas A. Bass – „Der Las Vegas-Coup: Computergenies sprengen die Bank“

Ein paar Studenten mit zu viel Intelligenz im Kopf und zu wenig Geld in den Taschen ersinnen in den 70ern einen Plan, mit ihrem physikalischen Wissen und Computertechnologie die Ergebnisse am Roulettetisch vorherzusagen. Klingt unglaublich, basiert aber auf einer wahren Geschichte und ist überdies noch verdammt spannend geschrieben.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij: „Der Spieler“

In seinem gefeierten Drama „Der Spieler“ verarbeitet Dostojewski nicht nur Teile seines eigenen Zockerlebens, sondern liefert eines der fesselndsten Dramen, die je zum Thema Casino geschrieben wurden. 

E. T. A. Hoffmann: „Spieler-Glück“

Spielbanken, Roulette- und Kartenspiel sowie eine Dreiecksbeziehung. Wer in der Schule bei Novalis, Joseph von Eichendorff oder Clemens Brentano nicht direkt eingeschlafen ist, und kein Problem mit heutzutage altertümlich anmutender Sprache hat, der sollte sich für ein wenig Abwechslung Spieler-Glück gönnen.

David G. Schwartz: “Roll the Bones”

Wenn sich einer mit dem Glücksspiel auskennt, dann er. David Schwartz ist Direktor des Zentrums zur Erforschung des Glücksspiels an der Universität Nevada in- kein Scherz – Las Vegas. In unterhaltsame Weise beschreibt er die Geschichte des Spielens um Geld – und teilweise auch die eigene Freiheit, Frauen Kinder oder das eigene Leben.

Leider gibt es dieses Standardwerk nur in englischer Sprache. Jedoch ist „Roll the bones“ kein schwerer Brocken, sondern ansprechend, aber leicht verständlich geschrieben. Wer sich für das Glücksspiel in der Steinzeit, würfelnde Germanen oder Voltaires Begeisterung fürs Glücksspiel interessiert, ist mit diesem Standardwerk perfekt bedient.

Beth Raymer: Lay the Favorite: A Story About Gamblers

Zwei Warnungen vorweg: Einerseits ist dieses Buch ausschließlich in englischer Sprache erhältlich. Außerdem hat auch dank der nicht wirklich gelungenen Verfilmung namens Lady Vegas (Hauptrollen: (Bruce Willis Rebecca Hall, Catherine Zeta-Jones und Vince Vaughn) von 2012 keinen besonders guten Ruf – leider.

Denn Beth Raymer schildert in Ihrer autobiographischen Novelle eindrucksvoll eine Welt aus Schein und Sein. Gestrandet als naive Kellnerin in Las Vegas, wird Beth nach und nach zu einem Rädchen im Getriebe der (illegalen) Sportwettenwelt. Wer auch nur ein Fünkchen Interesse am Glücksspiel oder Sportwetten hat, wird Lay the Favorite lieben.

Felix Francis: Glücksspiel

Der Vater Dick Francis war nicht nur für viele Jahre der beste Jockey in England, sondern auch ein gefeierter Kriminalautor. Sohnemann Felix steht den Erzählkünsten nichts nach. Wer englischen Humor, gute Krimis und Glücksspielthematik mag, wird hier gut bedient. Die Geschichte rund um den ehemalige Jockey und Finanzberater Nichoals Foxton und das illegale Glücksspiel bieten jede Menge Lesevergnügen!

 

Theorie und Praxis

Du willst selber ein paar Runden zocken? Am besten, ohne selber einzahlen zu müssen? Dann findest du hier einige Casinos, bei denen du nur für die Anmeldung kostenloses Bonusguthaben oder Freispiele erhältst.

 

Autor: "Forscher" - Status: Experte
Frag den Autor

Glücksspiel interessierte mich schon immer. Sei es früher beim Familienurlaub ein paar Runden Pfennig-Skat oder später mit Freunden in der Kneipe 17 + 4. Zocken liegt mir im Blut. Seit 2009 bin ich selber Teil der Glücksspielbranche. So habe ich unter anderem für BetClic, expekt, BetVictor, Cherry Casino, Quasar Gaming und Tipico in den Bereichen Kundendienst, Marketing, Content und Operations jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile, wenn ich mich nicht gerade auf casinoFM mit allen Arten des Glücksspiels befasse, arbeite ich als Selbstständiger für verschiedene Online-Casinos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.