Die großen Unterschiede. Welche Anbieter stehen für Fairness und Transparenz?

Es gibt in Deutschland Millionen von Zockern und Millionen von Zockern fragen sich (hoffentlich): Bei welchem Online-Casino ist mein Geld sicher? Und wer nimmt meine Einzahlung dankend an, aber rennt mit Taschen voller Geld davon? Das Ding ist ja: Es gibt nicht eine funktionierende deutsche Online-Lizenz für Glücksspiel. Dennoch gibt es Anbieter wie Sand am Meer. Wem also vertrauen? Na, dann werfen wir mal einen genauen Blick auf diese Fragen.

Keine deutsche Lizenz? Heißt das, Online-Casinos sind komplett unreguliert?

Es gibt in diesem Zusammenhang einen beliebten Mythos, der folgendes besagt: Sobald man als Spieler online einen Casinoeinsatz tätigt, bewegt man sich im unregulierten Markt. Politiker behaupten das immer wieder gern, ebenfalls die Lobbyisten der deutschen Lottogesellschaften. Dieser Behauptung müssen wir hier klar widersprechen. Bis auf wenige skurrile Ausnahmen unterliegen alle Anbieter von Online-Casinospielen einer staatlichen Regulierungsbehörde. Viele Länder weltweit vergeben Lizenzen zum Glücksspiel. Einige karibische Exoten wie Antigua und Curacao waren in den Anfangszeiten sehr beliebt. Doch wie so oft im Leben kommt es auf die großen Unterschiede an.

Die großen Unterschiede – Wo ist das Casino lizensiert?

Der entscheidende Unterschied ist der Ort der Casinolizenz. Das heißt bei Anbietern, die mit einer karibischen Lizenz arbeiten: Im Zweifelsfall ist es als Spieler aus Deutschland praktisch unmöglich, in Curacao zu seinem Recht zu kommen. Das ist für uns natürlich gar nicht cool. Und das wissen die Casinos und nutzen es zu ihrem – teils betrügerischen – Vorteil aus. Die Voraussetzungen zum Erwerb einer Lizenz sind niedrig, die Kontrolle praktisch nicht-existent. Und der Beschwerdeweg erscheint zwecklos. Auch wenn es eine E-Mail-Adresse gibt, an die man sich wenden soll, wenn man ein Problem mit einem der Casinos hat: Die Erfahrung zeigt: Es kommt keine Antwort, man ist auf sich allein gestellt.  Deshalb sollten wir uns lieber in Richtung Europa orientieren.

Was genau ist ein europäischer Casino-Anbieter?

Damit meinen wir, dass eine Lizenz aus Gibraltar, den Kanalinseln, der Isle of Man, dem Vereinten Königreich oder Malta vorliegt. Informationen zur Lizenz findet ihr – bei einem seriösen Casino – immer auf der Startseite ganz unten im Kleingedruckten. Die größten zwei Lizenzgeber innerhalb der EU sind der Gibraltar Gambling Commissioner (GGC) sowie die Maltese Gaming Authority (MGA). Wenn ihr nun denkt, dass bei allen diesen Anbietern immer alles locker und flockig nach Plan läuft, seid ihr auf dem Holzweg. Es ist aber durchaus so, dass diese beiden Lizenzgeber einiges von ihren Abnehmern verlangen und die Auflagen schon recht hart sind. Und sie werden regelmäßig kontrolliert.

Die Casinos mit dieser Lizenz können nicht einfach machen, was sie wollen und müssen euch eure Gewinne auszahlen. So eine Lizenz ist viel wert, das wissen die Anbieter. Sie wollen ihre Genehmigung zum Anbieten von Spielen nicht verlieren und eine Beschwerde bei der Lizenzbehörde werden sie dann doch lieber verhindern. Was aber tun, wenn ihr den Jackpot absahnt und einen wirklich dicken Gewinn habt?

Hilfe, ich habe gewonnen! – Was muss ich tun, wenn ich im Casino groß absahne?

Wenn ihr im Casino beim online-spielen ganz groß rattert und blinkt, dann habt ihr wohl den großen Gewinn eingefahren. Jetzt heißt es: Ruhe bewahren, die nötigen Schritte einleiten und dann habt ihr nicht nur die Hosentaschen voller Cash. Hier findet ihr den perfekten Ratgeber für den nächsten Jackpotgewinn.

Halten wir also fest: Es gibt keine deutschlandweit aktiven Lizenzen für Online-Glücksspiel, die auch tatsächlich aus Deutschland kommen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Markt unreguliert ist. Ihr solltet darauf achten, ausschließlich bei Anbietern mit einer europäischen Lizenz zu spielen, am besten aus Gibraltar oder Malta. Ihr findet die Lizenzinfo ganz unten auf der Startseite. Und wenn ihr fünfstellig (oder vielleicht sogar über 100.000 eur) gewinnen wollt, solltet ihr euch den genannten Artikel vorher durchgelesen haben.

Aber warum gibt es denn keine funktionierenden Glücksspiellizenzen aus Deutschland?

Deutschland ist doch immer so gut organisiert, sagt ihr. Die Welthauptstadt der Bürokratie, und dann gibt es für das Online-Zocken keine richtige Regelung? Das kann doch nicht sein! Nun, wo sollen wir anfangen? Das ist ersteinmal ein berechtiger Einwand, aber schaut doch mal nach Berlin-Brandenburg. Der Flughafen sollte vor Jahren eröffnen, und was ist passiert? Nicht immer läuft in Deutschland automatisch alles wie am Schnürchen.

Die deutsche Glückspielgesetzgebung wurde bis heute als eine Geschichte des Scheiterns geschrieben. Seit über 5 Jahren versuchen die Behörden, eine Lizenzvergabe durchzuprügeln. Die Probleme dabei sind mannigfaltig, komplex und sehr einfach zugleich. Fangen wir doch einfach mal mit der Zuständigkeit an. Glücksspiel ist in Deutschland Ländersache. Das heißt, Merkel und ihre Minister sowie der Bundestag haben da nicht wirklich etwas zu entscheiden.

Die Gesetzgebung für Glücksspiele in Deutschland. Wenn sich Unfähigkeit mit Ignoranz verbrüdert.

Es gibt ja 16 Bundesländer. Und obwohl seit Jahren verucht wird, eine einheitliche deutschlandweite Regelung zu finden, hat das bislang nicht geklappt. Die deutschen Behörden wollten nämlich am staatlichen Lotto- und Glücksspielmonopol festhalten. So sollte der Sportwettenriese Tipico (= Hauptkonkurrent des staatlichen Anbieters Oddset) bei der geplanten Lizenzvergabe im Herbst 2013 „zufällig“ leer ausgehen. Der deutsche Sportwettenverband sagt dazu: „Die Regulierung von Sportwetten in Deutschland war in den letzten Jahren primär durch den Versuch geprägt, den staatlichen Monopolisten vor Wettbewerb durch private Anbieter abzuschirmen.“ Und als das nicht mehr ging, haben sie einfach einen großen Kuddelmuddel fabriziert. Doch EU-Recht-konform ist das alles nicht, zumindest kommen zahlreiche Experten zu diesem vernichtenden Urteil. Deswegen und wegen anderer Dinge, die schlecht geplant waren, wurde bis heute keine der geplanten Lizenzen vergeben.

Schleswig-Holstein ging einst einen Sonderweg

Die einzelnen Bundesländer treffen sich regelmääßig auf der sogenannten Minsterpräsidentenkonferenz. Da gibt es einige, die eine einheitliche Lösung in Sachen Glücksspiel vorantreiben wollen. Am Ende soll ein neuer Glücksspielstaatsvertrag stehen. Doch manche Bundesländer sind sich nicht so sicher. Schleswig-Holstein hat ja sogar schon einmal einen Ego-Weg eingeschlagen und kurzerhand eigene Lizenzen fur Onlinecasino- und Sportwetten vergeben. Wirklich zur Anwendung kommen diese aber effektiv nicht.

Was bringt die Zukunft in Sachen Glücksspielregulierung?

Uns wird über unsere Kanäle mitgeteilt, dass die Politik nun zum ersten mal überhaupt mit den privaten Anbietern an einem Tisch sitzt. Zahlreiche Politiker haben nun eingesehen, dass es ohne die Vertreter der Branche nicht geht. Zwar befasst sich der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) vordergründig nur mit Sportwetten. Doch dieser Zusammenschluss von mehr als einem Dutzend Größen der Glücksspielbranche hat auch Slots und Co. im Auge. Die meisten der vertretenen Anbieter haben nämlich auch Casinospiele in ihrem Programm. Man darf gespannt sein. Erstens ob es tatsächlich in absehbarer Zeit zu einem gut ausgearbeiteten Glücksspielkonzept kommt und zweitens ob sich das dann auf Sportwetten beschränkt. Oder ob Lotto, Casino und Online-Poker dann gleich mitreguliert werden.

In der Gegenwart gibt es für deutsche Online-Zocker nur Europas Süden.

So. Jetzt gehört ihr zu den wenigen Zockern, die bescheid wissen. Ihr könnt ruhigen Gewissens die Kugel rollen, die Slots blinken und die Karten entscheiden lassen 😉 Es ist übrigens kein Zufall, dass keines der DSWV-Mitglieder mit einer nicht-europäischen Lizenz arbeitet. Und das ist aktuell auch der Status Quo: Ernstzunehmende Anbieter von Online-Casinospielen brauchen eine Glücksspielgenehmigung aus der EU. Anonsten droht dem Spieler Abzocke.

Lizenzinfo des Casinos Leo Vegas (MGA)
Manchmal ist der Name irreführend. Das Online-Casino Leo Vegas  ist nicht in den USA lizensiert, sondern in Malta. Die Lizenzinfo findet ihr bei guten Online-Zockerbuden immer ganz unten im Kleingedruckten.

Selbsternannte Casino-Professoren mit dubiosen Geschäften

Nun möchten wir noch eine Warnung aussprechen. Es gibt einige Webseiten-Betreiber, die ähnlich wie wir Expertenwissen über die Branche zugänglich machen. Bei uns liegt der Fokus darauf, richtige und wertvolle Inhalten zu vermitteln sowie auf dem Spaß, der natürlich nicht zu kurz kommen sollte. Andere sind zwar Experte genug, um zu wissen, dass in der EU lizenzierte Casinos die besten Sicherheitsstandards bieten. Und dass man bei einem Disput in Curacao keine Chance hat, sich gegen Betrug zu wehren. Doch die Online-Casinos mit schlechter Lizenz zahlen den Seitenbetreibern sehr gutes Geld, um Kunden für sie zu gewinnen. Wir meinen: Wer trotz besseren Wissens Casinos bewirbt, die kein Vertrauen verdienen, ist in unseren Augen mal so gar nicht cool. Diese Geschäftemacher verdienen unsere verächtlichen Blicke, mindestens!

Damit ihr im Liztenzlotto gar nicht erst danebengreifen könnt, haben wir hier eine Liste gute europäischer Anbieter erstellt. Und Bonusanbeote haben sie natürlich auch 😉

Selbst, wenn es irgendwann mal funktionierende deutsche Lizenzen geben sollte, der Übergang wird sanft und flüssig vonstattengehen. Die Rechtslage ist unübersichtlich und vielschichtig, lässt sich jedoch auf die einfache Formel bringen: Immer auf die richtige Lizenz achten, dann wird es schon schiefgehen. Und die beste Devise ist, wie so oft im Leben: Bildet euch selbst fort. Wenn du selbst zum Casino-Experten wirst, musst du dich nicht mehr auf die Einschätzungen anderer verlassen.

Wir könnten jetzt noch stundenlang weiter referieren, aber im Ernst: Das wird doch langsam langweilig, oder? Wir könnten noch aus dem Stehgreif plaudern über die Schleswig-Holstein-Lizenzen, die Freizügigkeit in der EU, über nationale Regulierungskonzepte in Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Estland. Lasst uns zum Abschluss einfach noch kurz anmerken, dass Casino Heroes nicht nur die gute maltesische Lizenz hat, sondern auch darüberhinaus vertrauenswürdig ist. Und wenn ihr euch über diesen Link bei Casino Heroes registriert, könnt ihr einen 200% Bonus sowie 100 Freispiele absahnen. Das ist doch nicht von schlechten Eltern, oder?