Auszahlung Lottogewinn: Wie, wann und wo bekomme ich mein Geld?

Wer träumt denn nicht vom großen Jackpot. Doch wie läuft eigentlich die Auszahlung vom Lottogewinn? Kleine Beträge hat wahrscheinlich fast jeder Spieler sich beim Lottoladen um die Ecke in bar auszahlen lassen. Doch was ist mit den richtig großen Gewinnen? Welche Fallstricke gibt es? Wie schnell habe ich mein Geld? Was ist mit Barauszahlung?  Wann verfällt ein Gewinn? Und was sollte man auf jeden Fall beachten? Wir haben bei den großen staatlichen Lotterien sowie privaten Lottoanbietern nachgefragt, was genau du bei der Lottogewinn-Auszahlung beachten musst.

So funktioniert die Lottogewinn-Auszahlung bei staatlichen Lotterien

 

Benachrichtigung der Gewinner

Da man Lotto fast immer anonym spielt, gibt es bei den klassischen Anbietern leider keine automatische Gewinnbenachrichtigung. Warum auch, wenn der Gewinn nicht abgeholt wird, dann freuen sich sowohl die Lotterien als auch Vater Staat. Einerseits geht ein Teil in den nächsten Jackpot und macht diesen attraktiver. Ein weiterer Teil kommt direkt den Bundesländern zu Gute.

Zumindest bei großen Millionengewinnen wird manchmal versucht, den Gewinner ausfindig zu machen. Insgesamt musst du aber selber als Spieler dafür Sorge tragen, dass du dich darüber informierst, ob du nun gewonnen hast oder nicht. Wenn man schon das staatliche Lotto 6 aus 49 spielt, sollte man darum eine Kundenkarte beantragen. Das ist leider die einzige Möglichkeit, auf dem Laufenden gehalten zu werden. Etwas besser machen es andere staatlich regulierte Lotterien wie Glücksspirale, Aktion Mensch oder die Postcode Lotterie. Hier hast du zumindest eine App, mit der du über mögliche Gewinne auf dem Laufenden gehalten wirst. Die Auszahlung der Lottogewinne erfolgt bei diesen Anbietern relativ zeitnah per Banküberweisung. Aber hier geht es ja vor allem um Lotto 6 aus 49, Spiel 77 und Super 6.

Wie funktioniert die Auszahlung kleiner Lottogewinne?

Glücksspiel ist bekanntlich in Deutschland Sache der Bundesländer. Daher gibt es von Schleswig Holstein bis Bayern einige Unterschiede. Kleine Gewinne in Höhe von im Schnitt bis zu 1000 € können direkt in Lotto-Annahmestelle abgeholt werden. Übrigens muss das nicht die gleiche sein, bei der du auch deinen Tippschein abgegeben hast. Allerdings ist eine solche Barauszahlung nur möglich, wenn du deinen Tippschein in der Lottobude abgegeben und bezahlt hast. Ein Recht auf eine Auszahlung in bar hast du aber bei mehr als 500 € nicht, du kannst also auch einen Verrechnungsscheck in die Hand gedrückt bekommen.

Was ist mit der Auszahlung großer Lottogewinne?

Als großer Lottogewinn werden bereits – je nach Bundesland – Beträge von 500€ bis hin zum geknackten Jackpot bezeichnet. Diese kannst du nicht direkt in bar auszahlen lassen. Statt dessen darfst du erst mal ein paar Formulare ausfüllen und diese dann zur für dein Bundesland zuständigen Lotteriegesellschaft schicken. Diese wird deinen Lottogewinn  auf dein Bankkonto auszahlen. Übrigens muss dieses in deinem eigenen Namen laufen. Eine Auszahlung auf das Konto einer anderen Person ist aus verschiedenen Gründen nicht erlaubt.

Gut zu wissen: Wenn du im Lottoladen deinen Schein einreichst, um deinen großen Gewinn abzuholen, sieht der Angestellte nicht direkt deinen kompletten Gewinn. Statt dessen zeigt das Prüfgerät, mit dem der Schein eingelesen wird, nur an, dass ein „Zentralgewinn“ vorliegt. Gerade wer auf dem Dorf wohnt und nicht möchte, dass der eigene große Lottogewinn die Runde macht, wird das schätzen. Wäre doch schrecklich, gerade Millionär geworden zu sein, und die ganze Nachbarschaft tratscht darüber und vor dem Haus bilden sich lange Schlangen neuer Freunde.

Vorteile mit der Lottocard

Wer die Kundenkarte besitzt, der bekommt auf Wunsch auch telefonisch oder per Post Gewinnbenachrichtigungen. Die Auszahlung der Online-Spieler für Beträge über 500 € erfolgt automatisch innerhalb von 5 Wochen per Banküberweisung. Kleinere Beträge kannst du auch nach wie vor von der Lottoannahmestelle annehmen.

Muss ich auf meinen Lottogewinn auch noch Steuern zahlen?

In einigen Ländern wie den USA oder Spanien werden recht deftige Steuern fällig. Das ist in Deutschland nicht so, da die Lotteriesteuer bereits im Kaufpreis deines Tippscheins mit einfließt. Was immer du gewinnst, gehört dir. Einkünfte, die aus deinem Lottogewinn resultieren, müssen natürlich wieder versteuert werden. Auf unserer Seite findest du übrigens auch einen ausführlichen Artikel zum Thema Glücksspiel-Gewinne versteuern, falls du weitere Fragen hast.

Auszahlung des Lottogewinns als Arbeitsloser, Bafög- oder Hartz4-Empfänger?

Auch wer staatliche Hilfen wie Arbeitslosengeld bezieht, darf am Glücksspiel teilnehmen und gewinnen. Allerdings musst du, sobald du die Auszahlung des Lottogewinns erhalten hast, diesen beim zuständigen Sozialamt/ der zuständigen Behörde anzeigen. Es könnte also gut sein, das du vorerst – oder beim Jackpot für die Zukunft – keine staatlichen Hilfen bekommst. Aber das ist ja auch nur fair und recht. Zuvor erhaltene Sozialleistungen sind davon unabhängig, du musst diese also nicht zurückzahlen.

 

Wann verfällt der Lottogewinn?

Die Auszahlung eines Lottogewinns ist grundsätzlich staatlich garantiert. Aber nur, wenn du den Gewinn innerhalb von 13 Wochen nach der Ziehung auch anmeldest. Verschläfst du den Termin, hast du keinen rechtlichen Anspruch mehr. Und nicht abgeholte Lottogewinne sind keine Seltenheit. Die Gründe hierfür sind vielfältig:

  • Lottoschein verloren
  • Krankheit
  • Spieler stirbt nach der Tippabgabe und der Lottoschein wird nicht eingereicht.
  • Spieler vergisst den Schein oder Ausspielung. Das kommt weniger bei normalen Lottogewinnen, sondern häufiger bei den Zusatzlotterien sowie Sonderverlosungen vor.
  • Bei kleineren Gewinnen gibt es zudem auch einige Spieler, die diese absichtlich verfallen lassen.

Allerdings sind Lottogesellschaften recht kulant. Es gibt einige Fälle, wo auch nach dieser Frist der Lottogewinn ausgezahlt wurde.

Die Auszahlung von Lottogewinnen bei Online-Lotterien

In Sachen Service ist das klassische Lotto also echt noch ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend. Das liegt sicherlich auch am Monopol, dass die staatlichen Lotterien in Deutschland haben. Innovativer sind da doch die Online-Lotterien.

Private Online Lotterien? Wie funktioniert das?

Beim staatlichen Lotto geht es vor allem darum, Steuern zu generieren und außerdem auch soziale Projekte zu unterstützen. Darum werden auch nur rund 50 % aller Einsätze wieder an die Spieler ausgezahlt. Der Rest geht drauf für Steuern, Sportförderung, Bildung, Denkmalschutz, Naturschutz und vieles mehr. Allerdings verschwindet auch recht viel Geld in den Taschen der gerade auf Management-Ebene hoch bezahlten Lottoangestellten. Alleine 32 Geschäftsführer mit sechsstelligen Gehältern und teilweise eigenem Chauffeur sind echt zu viel des Guten. Der Politiker Kubicki bezeichnete diese darum auch recht treffend als „kleine Sonnenkönige„, die auf Kosten der Allgemeinheit leben.

Für Spieler, die lieber selber persönlich für gute Dinge spenden und beim Lotto für weniger Geld bessere Gewinnchancen haben wollen, eignen sich darum die Lotterien privater Anbieter. Aber, dass muss deutlich gesagt werden, Gutes tut man – für seinen eigenen Geldbeutel mal abgesehen – nicht. Denn man kauft hier auch keine offiziellen Lose, sondern wettet sozusagen auf seinen Wettschein. Was sich erstmal komisch anhört, haben wir in unserem Ratgeber Lotto online spielen detailliert beschrieben.

Der größte jemals ausgezahlte Online-Lottogewinn

Der Rekord für den größten ausgezahlten Lottogewinn hält übrigens Lottoland. Diese überwiesen im Jahr 2018 90 Millionen Euro an eine Spielerin aus Berlin. Insbesondere die Bildzeitung berichtete hierüber, auch wenn die Gewinnerin verständlicher Weise anonym bleiben wollte. Diese Auszahlung schaffte es sogar ins Guinness Buch der Rekorde. Insgesamt werden die Lottogewinne, die allein Lottoland bereits ausgezahlt hat (Stand März 2020), auf weit über 1 Milliarde Euro beziffert. Das ist schon krass, gefällt aber nicht den staatlichen Lotterien. Denn natürlich geht der Erfolg der Online-Lottereien auf deren Kosten.

 

Mit Gratistipps ohne Risiko zum Lottogewinn

Auch wenn die allermeisten Spieler langfristig mehr verlieren als sie gewinnen, machen vor allem die Veranstalter von Lotterien gutes Geld. Darum stehen diese auch in einem harten Wettbewerb. Davon kann man gerade als Kunde profitieren, da fast jede Online-Lotterie derzeit kostenlose Spielscheine, also Gratis-Tipps, anbietet. Davon sich bei wirklich jeder Online-Lotterie anzumelden möchten wir aber abraten. Denn natürlich gibt es auch einige schwarze Schafe. Wichtig ist darum, Rechtssicherheit, ein guter Ruf, eine EU-Lizenz sowie ein EU-Firmensitz.

Lottohelden

Meiner Meinung nach ist dieses in Hamburg gegründete Unternehmen die beste Wahl. Du musst für Lottolose keine Bearbeitungsgebühren bezahlen, und die Preise für die Scheine sind mit Abstand am besten. Besonders die Auswahl ist klasse. So kannst du zum Beispiel die spanische Weihnachtslotterie oder Powerballs spielen. Über diesen Link gibt es einen Gratistipp für das deutsche Lotto 6 aus 49.

Lottoland

Der absolute Platzhirsch ist nicht nur aufgrund der vielen hohen Auszahlungen Lottoland. Hier bekommst du ebenfalls über diesen Link einen Gratistipp. Jedoch stört uns persönlich die Bearbeitungsgebühr pro Tipp. Außerdem sind auch die Lottopreise teurer als bei Lottohelden. In Sachen Promotionen wie etwa Rabatte auf Tippscheine tun sich beide Anbieter nichts.

 

 

 

Autor: "Forscher" - Status: Experte
Frag den Autor

Glücksspiel interessierte mich schon immer. Sei es früher beim Familienurlaub ein paar Runden Pfennig-Skat oder später mit Freunden in der Kneipe 17 + 4. Zocken liegt mir im Blut. Seit 2009 bin ich selber Teil der Glücksspielbranche. So habe ich unter anderem für BetClic, expekt, BetVictor, Cherry Casino, Quasar Gaming und Tipico in den Bereichen Kundendienst, Marketing, Content und Operations jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile, wenn ich mich nicht gerade auf casinoFM mit allen Arten des Glücksspiels befasse, arbeite ich als Selbstständiger für verschiedene Online-Casinos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.