Erfahrungen und Gewinnchance bei der Deutschen Postcode Lotterie

Gewinne deutsches postcode lotto

Was würdest du mit hunderttausend oder gar einer Million Euro machen? Nicht nur Jackpot-Slots, sondern auch Lotterien beflügeln unsere Fantasie. Und wenn man beim spielen der Deutschen Postcode Lotterie mit Aussicht auf einen riesigen Gewinn auch noch Menschen in Not und bei wichtigen Projekten hilft, ist das doch eigentlich eine runde Sache, oder?

Nachdem meine Mutter, die normaler Weise überhaupt nichts mit Glücksspiel am Hut hat und nicht mal ein Los auf dem Jahrmarkt kaufen würde, mir überschwänglich davon erzählte, nun zusammen mit einigen Nachbarn bei der Postcode Lotterie mitzuspielen, wurde ich hellhörig.

Was kann diese „Soziallotterie“, die vor allem damit wirbt, zu helfen? Wo sind die Unterschiede zu anderen Lotto-Spielen wie Aktion Mensch, GlücksSpirale und deutsche Fernsehlotterie? Wer steht hinter dem Projekt? Wie sind die Erfahrungen der Spieler? Gibt es Probleme bei der Auszahlung der Gewinne? Versteckte Klauseln in den AGB? Und wie sind eigentlich die Gewinnchancen bei der Postcode Lotterie?

Was sind „Soziallotterien“?

Lotto war schon immer eine gern gesehene Maßnahme des Staates, sein eigenes Geldsäckel zu füllen. Aus diesem Grund versuchen auch nach wie vor die meisten Regierungen, ihr Monopol auf Lotterien zu erhalten. In Deutschland ist das nicht anders. Nicht nur, das beim Lotto nette Steuern abfallen, zusätzlich kann man auch noch einige Politiker mit netten und vor allem lukrativen Posten beschenken. Und leider scheint es, als wirklich alle Parteien diese Posten gerne annehmen. Eine Krähe hackt der anderen da kein Auge aus, pflegte meine Oma immer zu sagen. Dies ist gerade für uns einer der Gründe, warum wir private Lotto-Anbieter bevorzugen.

Doch aller Kritik zum Trotz erreichen Lotterien in der Regel wirklich Gutes. Zugegeben, wenn man einerseits ein Los einer privaten Lotterie kaufen würde, hätte man bessere Gewinnchancen und würde immer noch genügend sparen, um eventuell selber für eine gute Sache zu spenden, aber das ist ein anderes Thema.

Aktion Mensch

Seit 1964 – früher unter dem Namen Aktion Sorgenkind – werden Mittel eingesammelt, um vor allem Menschen mit Behinderung, Menschen mit allgemeinen sozialen Problemen oder Kindern und jungen Erwachsenen auf vielfältige Weise zu helfen. Gerade durch die starke Zusammenarbeit mit dem ZDF konnte Aktion Mensch zur wichtigsten und größten Soziallotterie in Deutschland werden. 2017 kamen dabei über 180 Millionen Euro zusammen. Neben der Möglichkeit, direkt zu spenden, resultierten die meisten dieser Spendengelder durch die Lose.

Aktion Mensch selber bewirbt die Gewinnchancen als besser als beim normalen Lotto. So ganz richtig ist dies allerdings nicht. Während in der Tat die Chance auf den Lotto-Jackpot bei 1:140 Millionen liegt, werden die Chancen mit 1:2,5 Millionen (Mein Glücks-Los und 5-Sterne-Los) sowie 1:10 Millionen (Jahreslos) angegeben.

Diese Zahlen mögen absolut zwar stimmen, theoretisch gewinnt man jedoch bei normalen Lotto mehr. Soziallotterien schütten nämlich garantiert lediglich 30 % (in der Realität ist dies jedoch ein wenig mehr) aus. Beim Lotto werden immerhin 50 % der Einsätze wieder unter den Spielern aufgeteilt.

Andere Soziallotterien wie Glücksspirale und deutsche Fernsehlotterie

Ebenfalls ganz weit vorne sind die GlücksSpirale und die Lose der deutschen Fernsehlotterie. Auch hier werden mindestens 30 % an Gewinnen wieder ausgeschüttet und die Gewinne für wohltätige Zwecke gespendet.

Allerdings sollte man dabei nicht vergessen, dass einige dieser Einnahmen auch an Projekte von Parteien und deren Stiftungen gehen. Dies ist eigentlich eine Ungeheuerlichkeit, denn so bedienen sich die Parteien selber. Doch nichtsdestotrotz wird mit den Soziallotterien wie auch der deutschen Postcode Lotterie vielerorts sinnvoll geholfen.

Die Deutsche Postcode-Lotterie

Erst im Oktober 2016 eröffnete die deutsche Postcode-Lotterie. Während bei den anderen vergleichbaren Projekte die Ziehung über „normale“ Lose erfolgte, spielt hier auch deine Postleitzahl sowie dein Straßen-Code eine Rolle. Das Konzept ist darum gar nicht so uninteressant, weil ganze Nachbarschaften gewinnen können. Laut eigener Aussagen werden garantiert 600.000 € ausgeschüttet – und zwar jeden Monat. Auf der anderen Seite gibt es natürlich bereits so viel Konkurrenz, dass einfach ein neues Konzept her musste, wenn man schon nicht in Sachen riesige Jackpots überzeugen kann.

Konkurrenz? Richtig, denn natürlich stehen die Lotterien auch im Wettbewerb miteinander. Die meisten Menschen wollen meistens ein ganz bestimmtes Lotto online spielen. Und trotz all der Gemeinnützigkeit und der positiven Auswirkungen für die Allgemeinheit sind genügend Stellen involviert, die vor allem eines wollen: Geld verdienen. Spitzenpositionen werden auch bei den Lotterien – und sicherlich auch bei der deutschen Postcode Lotterie – gut bezahlt.

Wer sich auf dem Markt behaupten möchte, der braucht schon etwas, das ihn einzigartig macht. Die Postcode-Lotterie wurde in den Niederlanden erfunden und ist in Schweden und Großbritannien sehr erfolgreich. Und wenn schon TV-Formate aus Holland wie Big Brother, Traumhochzeit“, „Mini Playback Show“ und „Lets dance“ bei uns in Deutschland so gut laufen, warum dann nicht auch die Postcode-Lotterie?

 

Wie funktioniert die Postcode-Lotterie?

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite oder per Telefon. Das Geschäftsmodell basiert hierbei darauf, dass du nicht nur ein Los kaufst, sondern am besten eine Mitgliedschaft abschließt und per Einzugsermächtigung regelmäßig spielst. 12,50 € pro Monat hören sich nicht nach viel an, doch in einem Jahr kommen da schon 150 Euro pro Jahr zusammen. Und wer mehr Tickets sich sichert (bis zu 3 sind möglich), zahlt natürlich noch mehr. Abgebucht wird per Lastschrift / Bankeinzug.

Wie setzt dich das Los zusammen?

Während du woanders ein Los mit einer Gewinnnummer erhältst oder selber deine Glückszahlen tippst, werden hier die Gewinner anhand ihres Wohnortes ausgelost. Entscheidend ist neben deiner Postleitzahl auch deine Kennziffer für deine Straße. Die über 8000 Postleitzahlen in Deutschland werden dann nochmals in verschiedene Straßencodes unterteilt. Der Straßencode besteht aus zwei Buchstaben.

Wenn du zum Beispiel aus Bochum kommst und in der Lindenstraße wohnst, dann lautet der erste Teil deines Loses  22879 PL. Der zweite Teil besteht aus deiner persönlichen Losnummer.

 

Bei der Ziehung werden nur die Postleitzahlen berücksichtigt, die auch teilnehmen. Es kann also nicht vorkommen, das ein ungültiges Los gezogen wird.

Wie viel kann man beim Postcode Lotto gewinnen?

Die Verteilung des monatlichen Hauptgewinns in Höhe von 600.000 Euro ist ein wenig kompliziert:

  • Postleitzahl: 300.000 Euro aufgeteilt unter allen gültigen Losen der Postleitzahl
  • Straßencode: 300.000 Euro aufgeteilt unter allen gültigen Losen mit dem richtigen Straßencode und der richtigen Postleitzahl
  • Bei den anderen vier Ziehungen gibt es weitere Barpreise
  • Am vierten Samstag eines Monats wird zudem ein brandneuer 1er BMW unter allen teilnehmenden Spielern verlost
  • Tagesgewinne: Wochentags werden außerdem zwei Gewinner über jeweils 1.000 Euro gezogen

Dein Wohnort hat also durchaus Einfluss auf deine Gewinnchance, auch wenn angeblich sich immer ungefähr 25 Haushalte einen Straßencode teilen. Gerade in kleineren Dörfern oder Kleinstädten scheint die Postcode-Lotterie der letzte Schrei zu sein, weil im Gewinnfall natürlich auch das Wir-Gefühl gestärkt wird.

Ebenfalls nett: Die Fördermittel für soziale Projekte werden immer an solche im Bundesland der gewinnenden PLZ ausgegeben. Man gewinnt also nicht nur Geld, sondern kann sozusagen auch etwas gutes vor Ort tun.

Wie sind die Gewinnchancen bei der Postcode Lotterie?

In Sachen Gewinnchancen selber hält man sich bedeckt. Diese seien variabel, was so viel heißt wie es ist nicht möglich, genaueres zu sagen. Zwar finden sich Beispielrechnungen auf der Seite der Deutschen Postcode Lotterie, aber auch diese finde ich ziemlich nichtssagend. Man weiß nicht im Voraus, wie viele Spieler überhaupt mitspielen.

Das gibt man übrigens auch selber zu. Hier ein Auszug aus den AGB:“Die Wahrscheinlichkeit für eine Beteiligung am Monats-Gewinn ist abhängig von der Gesamtanzahl der teilnehmenden Lose sowie der Anzahl der teilnehmenden Lose innerhalb des Postleitzahlengebiets des Teilnehmers und damit abhängig von einer relativen Größe.“

Habe ich gewonnen? Ergebnisse der Ziehungen der deutschen Post-Code-Lotterie

Die Ziehung läuft nach eigener Aussage unter notarieller Aufsicht ab. Einige Spieler glauben hierbei, dass alle Lose in eine große Kugel kommen, und dann gezogen werden. Doch dem ist nicht so. Die Gewinner werden durch ein Computerprogramm ermittelt. Auf der Ergebnis-Seite der deutschen Postcode Lotterie kannst du täglich überprüfen, ob dein Los gewonnen hat. Eine Aufzeichnung der Ziehung gibt es leider nicht.

Welche Projekte werden gefördert?

Neben großen Organisationen wie etwa dem BUND, SOS-Kinderdörfer oder dem WWF stehen viele kleinere Projekte im Vordergrund. So gehören etwa die Tafel in Duisburg oder der Tierpark in Weeze zu den Empfängern von Spenden. Die Summen, mit denen geholfen wird, variieren. Und es können alle gemeinnützigen Organisationen sich auch selber bewerben, um Fördergelder zukünftig zu erhalten.

Wer steht hinter der Postcode Lotterie?

Lizenziert wurde dieses Angebot durch den deutschen Staat, der sich natürlich über 16,7 % Lotteriesteuer freut. Der eigentliche Veranstalter ist der holländischer Benefizkonzern Novamedia, der damit Geld verdient, Gutes zu tun.

Als Botschafter in Deutschland konnte man den doch recht sympathischen Kai Pflaume und Katharina Witt gewinnen. Diese beiden zeigen glaube ich auch ganz gut, dass die Zielgruppe eher bei Menschen über 35 Jahren liegt. International werben unter anderem die Schauspieler Leo diCaprio und George Clooney, die ehemaligen Politiker Bill Clinton und Tony Blair sowie der Tennisspieler Rafael Nadal für die Postcode-Lotterien.

deutsche postcode lotterie unterstützer
Prominente Unterstützung

Nach eigener Aussage konnte Novamedia in verschiedenen Ländern von 1983 bis jetzt über 8 Milliarden Euro an Spendengeldern mit der Postcode-Lotterie und anderen Aktionen erwirtschaften. Das ist schon mal ne Hausnummer. Auch wenn wir natürlich solche Angaben nicht verifizieren können, scheint, vor allem aufgrund der Anerkennung der Postcode-Lotterien durch verschiedene Gesetzgeber wie den deutschen und niederländischen Staat sowie der bekannten UK Gambling Commission  sicher und seriös zu sein.

Kundenfreundlichkeit, Webseite, App

Natürlich spielt auch der Service eine Rolle, wie gut ein Angebot ist. Als Casinospieler bin ich da ein wenig verwöhnt. Multi Lotto oder Euro Lotto schreiben auf meine Anfragen innerhalb von maximal 24 Stunden zurück oder sind per Live-Chat erreichbar.

Die Postcode Lotterie hat zumindest einen telefonischen Kundendienst unter der Nummer 0800 800 66 80. Ich habe insgesamt drei Male versucht, diesen telefonisch zu kontaktieren und war jetzt nicht wirklich angetan. Zwei Mal hing ich in der Warteschleife, und ein Mal war die Mitarbeiterin super patzig. Die Webseite ist ziemlich veraltet vom Design her, und eine App scheint es auch nicht zu geben…schade eigentlich, denn eine kleine Nachricht über die letzten Ziehung ist doch ganz nett.

Alles in Allem scheint die deutsche Postcode-Lotterie auf dem technischen Stand des letzten Jahrtausend stehen geblieben zu sein.

Wie kündige ich mein Abo bei der Deutschen Postcode Lotterie?

Wer mitspielen  will, schließt ein sich monatlich verlängerndes Abo ab. An sich ist es ja recht komfortabel, wenn jeden Monat der fällige Betrag automatisch abgebucht wird. Doch die Kündigung bei der deutschen Postcode-Lotterie könnte einfacher sein. Leider muss man hierbei per Brief oder Einschreiben sich an den Anbieter wenden. Wichtig: Neben dem Datum, dem vollständigen Namen sowie der Adresse muss unbedingt die Mitspielnummer/Kundennummer angegeben werden.

Hier die Adresse:

Postcode Lotterie DT gemeinnützige GmbH

Martin-Luther-Platz 28

40212 Düsseldorf.

Der Text der Kündigung sollte wie folgt aussehen:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen Deutsche Postcode Lotterie-Vertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte stellen Sie mir schriftlich eine Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes an meine Adresse zu.“

 

Per E-Mail, Fax oder online kann man nicht kündigen. Da sind andere Anbieter von Tippgemeinschaften wie etwa Multi Lotto deutlich kundenfreundlicher. Angeblich soll die Kündigung per Telefon mittlerweile möglich sein. Von daher würde ich zunächst die Telefonnummer 0800 800 66 80 anrufen – ist wahrscheinlich einfacher.

 

Erfahrungen anderer Spieler

Aus diesen Gründen scheinen die Berichte anderer Spieler eher gemischt. Positiv erwähnt wird von vielen Nutzern auf anderen Seiten immer wieder das soziale Erlebnis. Als Straßengemeinschaft scheint der Spaß durchaus gegeben zu sein. Meine Mutter ist dafür wahrscheinlich das beste Beispiel. Aber bemängelt werden – zurecht – die niedrigen Gewinne und die langweilige Präsentation. Und auch die Kündigung sollte im Jahr 2019 doch etwas einfacher sein.

Fazit: Unsere Erfahrungen mit Deutsche Postcode Lotterie

Darf man etwas nicht so gut finden, auch wenn es Gutes tut? Ich finde schon. In meinen Augen ergibt es mehr Sinn, einerseits um große Gewinne bei den Anbietern zu spielen, die auch am meisten auszahlen. Die deutsche Postcode Lotterie ist mir nicht transparent genug. Auch das Design und das ganze System ist mir zu altbacken.

Meine Mutter spielt mit Ihren Freundinnen dennoch weiter. Ihr geht es eher um den Spaß und das Gefühl, so auch noch was gutes zu tun. Dass sie, wenn Sie die Hälfte der Kosten für die deutsche Postcode Lotterie, einfach spenden und mit der anderen Hälfte theoretisch deutlich mehr mit anderen Lotto-Spielen oder im Online-Casino gewinnen könnte, ist ihr nicht so wichtig.

Und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum diese Soziallotterie so erfolgreich ist. Am Ende muss halt jeder selber wissen, was er möchte. Mir geht es beim Glücksspiel vor allem darum, sehr gute Gewinnchancen zu haben. Daher habe ich mich darauf konzentriert, hemmungslos Willkommensangebote bei Online-Lotto und Online-Casinos auszunutzen. Mit gutem Gewissen empfehle ich dir daher diese Online Casinos (teilweise mit Freispielen und kostenlosem Startguthaben zum ausprobieren).

In Sachen Rubbellosen und Slots kommt derzeit kein Anbieter an Lapalingo vorbei. Über diesen Link gibt es dort sofort mit der Anmeldung 10 €. Der maximale Gewinn mit diesem Bonus ist allerdings auf 100 € beschränkt. Doch für lau akzeptiert man das doch gerne.

Und wer sich für höhere Jackpots mit Millionengewinnen (EuroJackpot, Powerballs, Lotto 6 aus 49, EuroMillions und andere) und deutlich besseren Gewinnchancen interessiert, der kommt an Multi Lotto nicht vorbei. Dort kosten Lose nicht nur deutlich weniger, sondern die Gewinnchancen sind – auch durch die vielen Boni und Angeboten – deutlich höher. Neue Spieler können zudem beim Lotto 6 aus 49 sechs Tippscheine gratis abgeben und so deutlich mehr gewinnen als bei der deutschen Postcode Lotterie.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,38 / 5
Loading...

 

Autor: "Forscher" - Status: Experte
Frag den Autor

Glücksspiel interessierte mich schon immer. Sei es früher beim Familienurlaub ein paar Runden Pfennig-Skat oder später mit Freunden in der Kneipe 17 + 4. Zocken liegt mir im Blut. Seit 2009 bin ich selber Teil der Glücksspielbranche. So habe ich unter anderem für BetClic, expekt, BetVictor, Cherry Casino, Quasar Gaming und Tipico in den Bereichen Kundendienst, Marketing, Content und Operations jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile, wenn ich mich nicht gerade auf casinoFM mit allen Arten des Glücksspiels befasse, arbeite ich als Selbstständiger für verschiedene Online-Casinos.

24 Kommentare

  1. Warum gehen 93% der Gewinne in die alten Bundesländern??? Das kann doch sein ,das ist nicht normal oder?? Irgendwie so habe ich Gefühl,dass da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

    • Hallo Klaus, die Ziehungen sollten unter notarieller Aufsicht erfolgen und daher unabhängig vom Wohnsitz sein. Wo hast du die 93 Prozent her? Insgesamt leben über 18 % aller deutschen in den neuen Bundesländern, weshalb diese Abweichung schon interessant ist. Eventuell lässt sie sich einfach darauf zurück führen, dass die deutsche postcode lotterie in west Deutschland beliebter ist. Komisch ist das auf den ersten Blick aber schon. Wenn du uns eine Quelle für deine Aussage zukommen lässt, dann werden wir einfach mal direkt nachhaken und die Betreiber Stellung beziehen lassen.

      • Hallo , schön das das jemand mal anspricht.
        Ich lebe in Berlin und dort wird so gut wie nie gewonnen.
        Es ist mir auch nicht entgangen das wirklich die meisten Gewinne in Richtung Süddeutschland gehen.
        Warum ist das so?

        Spielen dort vielleicht mehr mit?

        • Hallo Sternchen, ich habe mir auch schon häufiger die gleiche Frage gestellt und darum heute erneut die Post-Code-Lotterie angeschrieben:

          „Hallo,

          mich würde mal interessieren,

          1. wo man detaillierte Aufschlüsselungen der Gewinner einsehen kann? Persönlich kommt es mit so vor, als ob kaum Gewinne nach Ostdeutschland oder Berlin gehen.

          2. In einem Zeitungsartikel habe ich gelesen, dass sogar über 93 % aller Gewinne in die alten Bundesländer gehen. Wird dort wirklich so viel mehr gespielt oder kommt da auch der Faktor Glück hinzu? Denn – auch wenn in Bayern und Baden-Württemberg natürlich jede Menge Menschen leben, scheinen diese doch überproportional häufig zu gewinnen.

          3. Des Weiteren interessiert mich, ob man statistisch, wenn man in einer bestimmten Gegend wohnt, einen Vorteil haben kann gegenüber anderen Spielern?

          4. Liegt die Gewinnausschüttung/ Gewinnchance der Postcode Lotterie im Verhältnis zu den Einnahmen über oder unter der in anderen Ländern?

          45. Gibt es weitere Tipps und Tricks, die für die Postcode-Lotterie funktionieren?

          Vielen Dank für die hoffentlich ausführliche Beantwortung dieser Fragen. Auf der Webseite der Postcode-Lotterie konnte ich trotz langer Suche leider keine Informationen hierzu finden.“

          Sobald wir eine Antwort bekommen, werde ich den Artikel aktualisieren und die Antwort auch hier posten.

        • Wir haben jetzt auch eine Antwort der deutschen Post Lotterie bekommen. So wirklich informativ ist das zwar nicht, aber:
          1. Gewinner werden nicht nach Wohnort aufgeschlüsselt. Es gibt angeblich keine Angaben dazu.
          2. Der Wohnort soll statistisch keinen Einfluss auf mögliche Gewinne haben.
          3. In den Postcode-Lotterien in anderen Ländern gewinnt man mehr. Zugegeben, so eindeutig wurde das nicht gesagt. Da aber in den Niederlanden und UK mehr der Einnahmen, wie auf deren Webseiten in den FAQ zu lesen ist, ausgezahlt wird, nehmen wir das mal als Fakt hin.
          4. Man würde immer gerne auch im persönlichen Gespräch per Telefon weitere Fragen klären. Und das fanden wir dann doch ganz nett.

    • Doch das ist normal da fast nur diese Postcode gezogen werden und du Förderst dort die reichen Eigentumsbesitzer noch reicher zu werden. So lange wie es die Lotterie gibt wurde nicht einmal Berlin oder Brandenburg gezogen .das wird auch nie geschehen da dort zu wenig Spielen. Das ist bei NKL und skl und Lotto 6 aus 49 das gleiche .

      • Dem Zufall ist es doch egal, ob einer aus Brandenburg oder Berlin gewinnt oder nicht! Bezogen auf einen Mitspielenden hat jeder Postcode 100% die gleichen Gewinn-Chancen. Allerdings ist es auch ein erheblicher Unterschied, ob 20 Leute den gleichen Postcode haben und die 600.000 € unter 20 Leuten aufgeteilt werden müssen. Wenn es nur einen mit diesem Postcode gibt, hat er immerhin 600.000 € allein.
        Ich finde das sogar besser.

  2. hallo ich spiele schon seid 2 jahren post code loterie noch nie was gewonnen aus köln man weiss nicht wo das gezogen wird kommt das alles in einem topf oder wie geht das

    • Bei der Ziehung hüllt sich die Postcode Lotterie in Schweigen. Wir haben auch schon angefragt, wie man sich das denn jetzt genau vorstellen soll. Wird da aus einem echten Lostopf gezogen? Kommt ein Computerprogramm mit Zufallsgenerator zum Einsatz? Wenn ja, wie wird dieser Zufallsgenerator überwacht? Auf unsere diesbezügliche Anfrage bekamen wir nur folgende Antwort: „Unsere Ziehung findet jeden ersten Donnerstag im Monat unter notarieller Aufsicht statt – mit etwas Glück ist auch Ihr Postcode beim nächsten Mal dabei. “
      Transparent ist das leider nicht.

  3. Ich habe für ein Jahr gespielt und wollte dann kündigen. Tja die Hotline, erst ewig in der Warteschlange und dann wenn man einen Mitarbeiter am Hörer hatte und zu dem Thema kam, das man kündigen wolle. Wurde nach der Kundennummer gefragt, nur das man nicht dazu kam diese durch zugeben. Plötzlich war die Leitung besetzt und das dreimal hintereinander, beim vierten Mal wurde erst gar nicht mehr durchgestellt!! Super Kundenfreundlich! Ich habe dann schriftlich gekündigt mit Erfolg. Komisch ist jetzt wo ich kein Los mehr bezahle gewinne ich angeblich ständig, wenn auch nur 10 €. Angekommen ist davon noch nichts auf meinen Konto, werde auch nicht nachfragen – für mich ist es Veralberung, mit der Postcodelotterie bin ich fertig!

    • Genau das Gleiche haben wir auch durchgemacht. Es ist eine Verarsche, es gewinnen die die schon viel haben wie Eigenheimbesitzer usw.

    • Solange es die lotterie schon gibt ist mir auch aufgefallen das die großen Gewinne zu oft in den westen gehen. Einmal gerade in den Osten in meiner nähe Apolda. jedoch nicht einmal ein kleiner Gewinn im 06636 PLZ. Ist wohl doch so das nur die Gewinnen die schon genug Geld haben. ich kann mir keine 10 lose und mehr leisten

    • Ich hab die auch Gekündigt und die Zahlung eingestellt ich habe nicht einmal irgendeine Reaktion erhalten in keiner Form überhaupt nix !!

  4. Wir haben nochmal nachgehakt und endlich mal eine etwas ausführlichere Antwort bekommen: „Die Ziehung ist viel unspektakulärer, als es viele erwarten: Zunächst werden manuell Zahlen gezogen, die dann in ein verifiziertes elektronisches System übertragen werden. Dieses gibt dann zufällig die Postcodes aus, deren Besitzer sich freuen dürfen – alles eine Frage des Glücks und manchmal auch der Geduld. Der Notar überprüft, dass alles mit rechten Dingen vor sich geht. Da es sich bei all dem um einen langwierigen Prozess handelt, wird dieser nicht gefilmt. Die Ergebnisse werden dann jeden Freitag für die entsprechende Woche veröffentlicht.“

  5. hallo ich bin seid 7.9.17 dabei mit dem los 38108….. noch nichts gewonnen sei dem .Nun habe ich festgestellt das dieses los mit meiner kompletten Nr. schon mal im nov 2016 gewonnen hat wie kann das sein! werden die lose wieder verwendet? wenn der los teil nehmer eventuell gekündigt hat oder das los schon mal gewann. Es kommen zweifel auf komisch ja oder sehe ich das falsch

  6. Hallo ich überlege ob ich mich anmelden soll…
    weis jemand wie das mit den lösen abläuft?

    Man muss ja monatlich 12,50 € zahlen für ein Los muss man dann für jede Ziehung erneut ein Los zahlen (also immer wieder 12,50 €) oder hat man Dan automatisch ein Neues Los für das nächste Monat?

    Hoffe mir kann jemand weiterhelfen..

    • Du spielst immer mit dem gleichen Los. Der Betrag wird per Lastschrift von deinem Konto abgebucht, und dann bist du für die Ziehungen des bezahlten Zeitraumes dabei.

      • Also so wie ich das verstehe muss man dann für das nächste monat erneut für 12,50 € ein Los kaufen oder

        Ein Beispiel:
        Man hat sich noch für Juni angemeldet und zahlt somit 12,50 € im Monat und ist bei den Ziehungen im Juni somit dabei

        Doch wie gehts dann weiter?
        muss man dann also auch für Juli nochmal 12,50 € zahlen (neben den 12,50€ Beitrag den man monatlich zählt) oder hat man dann durch den monatlich Beitrag den man immer zählt automatisch ein neues Los und ist somit im nächsten Monat wieder automatisch dabei?

        Versteh das noch Ned so ganz hoffe ihr könnt mich aufklären

  7. bin schon ganze drei Jahre dabei und habe noch nie etwas gewonnen denke ich werde kündigen

    weis jemand zufällig ob die auch Kündigungen durch Abo-Alarm usw. (also online Kündigungen per E-Mail) akzeptieren oder nur per einschreiben?

    • Hey Peter, auf der offiziellen Webseite steht, dass du postalisch kündigen sollst. Die Adresse ist weiter oben im Text. Aber laut E-Mail-Support ist es möglich, auch per E-Mail zu kündigen. Da die Postcode Lotterie innerhalb von circa 2 Tagen spätestens antwortet, würde ich an deiner Stelle zunächst per E-Mail mein Glück versuchen.

  8. Meine Sicht der Dinge…
    Auszug: „International werben unter anderem die Schauspieler Leo diCaprio und George Clooney, die ehemaligen Politiker Bill Clinton und Tony Blair sowie der Tennisspieler Rafael Nadal für die Postcode-Lotterien.“
    Werben, ja diese Promis Werben für Postcode Lotterien.
    Und da jeder weiß das gerade Promis nicht kostenlos Werben, wissen wir schonmal, wo ein teil der „Wohltätigen“ Beträge hinfließt.
    Übrigens: auch bei Benefiz Veranstaltungen treten Promis nicht für mau auf.
    Sie treten ohne Gage auf, heißt übersetzt: Aufwandsentschädigung wird gezahlt.
    Ausnahmen bestätigen die Regel!

    • Da gebe ich dir vollkommen recht. Da sind solche Lotterien wirklich nicht transparent. Monica Lierhaus zum Beispiel bekam als Botschafterin für die Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ 450.000 Euro für ein Jahr. Das ist schon heftig. Und zumindest ich fühle mich da ein wenig in die irre geführt. Es ist ja vollkommen in Ordnung, wenn Promis Geld für Werbung bekommen. Aber dann soll das auch offen kommuniziert werden. Denn die meisten Menschen glauben, die Promis würden sich engagieren, weil sie hinter der Sache stehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.