Montana Black und die Online Casinos

Wer über 30 ist, hält Montana Black wohl eher für einen Rapper. Nicht nur der Künstlername hört sich nach HipHop an, auch sein Äußeres erinnert an den österreichischen Swag-Rapper Money Boy.

Doch jüngere Semester wissen genau: Hinter dem jungen Mann aus Buxtehude verbirgt sich ein Gamer und Social Media-Star, der sehr viele Talente besitzt. Unser Thema sind natürlich die Online Casinos, da hat Montana Black auch einiges an Erfahrung vorzuweisen.

Welche Slots und bei welchem Anbieter er derzeit privat spielt, das wissen wir nicht. Wir haben aber ein paar Online Casinos herausgesucht, die wir ihm – genau wie unseren Lesern – ans Herz legen würden.

TopOnline-CasinoBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Bonus
#1Testbericht lesen
Testbericht lesenPlatin ist besser als Gold - und eines der besten Casinos überhaupt!
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenGutes Spieleangebot, viele regelmäßige Promotionen, starke Lizenz!
#3Testbericht lesen
Testbericht lesenDer Altmeister in Sachen Online-Casinos. Seriös, sicher, spielerfreundlich.
#4Testbericht lesen
Testbericht lesenSehr guter All-Rounder: Bücher-Slots, gutes Spiele-Angebot und massig Boni!
#5Testbericht lesen
Testbericht lesenLeoVegas dominiert den Casinomarkt. Perfekt fürs Handy und Tablet
#6Testbericht lesen
Testbericht lesenUnser Geheimtipp, weil trotz besser zahlender Slots in Deutschland unbekannt.
#7Testbericht lesen
Testbericht lesenLass dich von der Optik nicht täuschen. Gutes, neues Casino zum ausprobieren
#8Testbericht lesen
Testbericht lesenDer Routinier. Seit über 20 Jahren steht Betsson für Sicherheit und Seriosität.
#9Testbericht lesen
Testbericht lesenFaire Bonusbedingungen, regelmäßige Freispiele & Boni und erfrischend anders
#10Testbericht lesen
Testbericht lesenBekannt aus der TV-Werbung. Über 2000 Slots, gutes verspieltes Treueprogramm
#11Testbericht lesen
Testbericht lesenCashback auf jeden Spin, Echtgeld-Boni + höchster RTP
#12Testbericht lesen
Testbericht lesenDer Glücksspiel-Pionier. Hier spielt man seit über 20 Jahren sicher und gut
#13Testbericht lesen
Testbericht lesenSicher, legal, vertrauenswürdig. Hier spielen wir seit Jahren!
#14Testbericht lesen
Testbericht lesenBeste Slots & Freispiele satt - und zwar ohne nervigen Umsatz!
#15Testbericht lesen
Testbericht lesenSpielen ohne Risiko? 25 € risikofreier Einsatz warten. Kann man mitnehmen.
#16Testbericht lesen
Testbericht lesenKomischer Name, starkes Casino!
#17Testbericht lesen
Testbericht lesenHier gibts echten non sticky "Phantombonus" ohne Umsatzbedingungen" + Freispiele
#18Testbericht lesen
Testbericht lesenSchwestercasino von Mr Play. Darum kann man mindestens den Bonus mitnehmen!
#19Testbericht lesen
Testbericht lesenDas Schwestercasino von Lapalingo: Gleiche Spiele, andere Boni!
#20Testbericht lesen
Testbericht lesenGute traditionsreiche Seite, bekannt für sehr faire Bonusbedingungen
#21Testbericht lesen
Testbericht lesenEntweder du gewinnst, oder es gibt 50%/250€ deiner ersten Einzahlung zurück!
#22Testbericht lesen
Testbericht lesenBlitzschnelles Casino mit gutem Angebot - und HP Baxter als Werbeträger!
#23Testbericht lesen
Testbericht lesen500 % Bonus (20x-Umsatz), der aber erst frei gespielt werden muss.
#24Testbericht lesen
Testbericht lesenAusprobieren. Entweder du gewinnst, oder es gibt 100%/bis zu 25€ zurück!
#25Testbericht lesen
Testbericht lesenOhne Anmeldung im Casino spielen? Dann bist du hier richtig!
#26Testbericht lesen
Testbericht lesenCasino ohne Anmeldung mit 10% Cashback!
#27Testbericht lesen
Testbericht lesenKomische Spieleauswahl, gewöhnungsbedürftige UX, aber sonst solide.
#28Testbericht lesen
Testbericht lesenRegelmäßige Belohnungen. Die besten Boni gibts per SMS nach der Registrierung
#29Testbericht lesen
Testbericht lesenSchnellregistrierung, über 1000 Slots, leider kein Gamomat
Mehr Casinos

Wer ist MontanaBlack?

Die Frage Wer ist dieser Montana Black? stellen sich viele Leute, die zum ersten mal auf ihn aufmerksam werden und sich wundern, dass er so viel Fame hat. Die Antwort ist eigentlich gar nicht so kompliziert: Er ist in erster Linie ein Gamer, der seine Videos auf den Plattformen Twitch und Youtube hochlädt. Das gucken sind die Leute dann hunderttausendfach oder sogar millionenfach an.

Viele Menschen verstehen dieses Phänomen noch immer nicht: Dass man anderen Leuten online dabei zuguckt, wie sie etwas zocken. Auch wir von CasinoFM haben eine gewisse Anlaufzeit gebraucht, um mit diesem Unterhaltungskonzept warm zu werden. Wir sind ebenfalls Ü30, müsst ihr wissen.

Doch nun sind wir große Fans von Rezo, Knossi und all den anderen Gamern.

Ganz so bekannt wie Rezo ist Monte im Mainstream aktuell noch nicht. Dafür hat er aber im zarten Alter von 31 Jahren seine Autobiografie vorgelegt. Sie trägt den Titel „Vom Junkie zum YouTuber“ und stürmte die Bestseller-Listen.

In seinem früheren Leben lief nicht immer alles nach Plan. Im echten Leben heißt er übrigens Marcel. Als Kämpfer aber hat er es geschafft, sein Leben zu ändern und in bessere Bahnen zu lenken.

Allein auf seinen beiden Youtube-Channels MontanaBlack und SpontanaBlack hat er mehr als 4 Millionen Abonnenten. Hauptsächlich spielt er dort Mario Kart, FIFA, Fortnite und Call of Duty, thematisiert aber auch immer wieder mal private Aspekte seines Lebens im Realtalk. Auch zu persönlichen Treffen strömen regelmäßig tausende Fans.

Waraum wir ihn hier überhaupt thematisieren? Nun, MontanaBlack hat in seinen Streams auch Online Casino gespielt, was zu durchaus interessanten Konsequenzen geführt hat.

Das Monte-Imperium

Montana Black verfügt über mehrere Video-Kanäle und Webseiten. Wir stellen sein Imperium im Schnelldurchlauf vor. Sein Management Ströer Media ist übrigens ein unfassbar großes Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern und über einer Milliarde Euro Jahresumsatz.

Youtube-Channel MontanaBlack

Auf seinem Haupt-Youtube-Kanal hat er ursprünglich als Gamer angefangen. Inzwischen stellt der tätowierte junge Mann dort auch vermehrt persönliche Videos ein: Monte wie er ein Haus kauft, Monte erzählt von einer Gerichtsverhandlung, Monte nimmt zu Rassismus-Vorwürfen Stellung. Auch ein Video mit seiner Mutter ist dort zu sehen.

Doch auch das Zocken kommt weiterhin nicht zu kurz. RageOps und Call of Duty dominieren dabei dieses Segment. Die Länge der Clips reicht von 5 Minuten bis zu über einer Stunde Laufzeit.

Youtube-Channel SpontanaBlack

Sein zweiter Youtube-Channel hat mit über 2 Millionen Subscribern fast genauso viele Follower wie sein Haupt-Channel. Der Name des Kanals verrät es bereits: Hier passieren eher spontane Dinge und die Plattform ist etwas verspielter und offener. Wenn Monte FIFA zockt, landet es hier, viele Clips haben ein Feature mit anderen Protagonisten. Auf SpontanaBlack kann man den Buxtehuder oftmals im Doppel mit anderen Gaming-Partnern sehen.

So ist ein Video mit einer Dame namens Regina extrem beliebt. Die beiden spielen das Online-Game Pummelparty gegeneinander. Insgesamt ist dieser Channel etwas fröhlicher und geselliger, das ist wohl das Geheimnis seines Erfolgs. Die Videos der Versuche, Mario Kart zu zocken passen da hervorragend rein.

MontanaBlack88 (Twitch)

Die Video-Streaming-Plattform Twitch ist immer noch deutlich kleiner als Youtube, doch auch hier ist Monte aktiv. Sein Twitch-Channel hat einige Rekorde gebrochen. Im September 2019 wurde es zum deutschen Channel mit den meisten Subscribern.

Persönliche Webseite

Bis ins Jahr 2018 hinein hat Montana Black auch auf seiner Webseite immer wieder mal Video-Content hochgeladen. Inzwischen fungiert montanablack.de in erster Linie als Platzhalter für seinen Webshop. Dort gibt es von Shirts über Socken bis hin zu Schmuck so einiges zu entdecken. Auf vielen Merch-Artikeln prangt sein bekannter Leitspruch „GET ON MY LVL“.

Wo spielt Montana Black Online Casino?

Hauptsächlich bestehen die Channels des jungen Herrn aus Video-Gaming und persönlichem Realtalk. Es hatte aber eine Sparte an Videos immer wieder Einzug erhalten: Montana Black spielt Online Casino um echte Gewinne. Da wir uns praktischerweise journalistisch mit der Welt der Online Casinos auseinandersetzen, möchten wir da mal einen genauen Blick drauf werfen.

Legendär ist ein Video-Stream, in der er am NetEnt-Slot Hotline einen stolze 28k Gewinn einfährt (28.900 Euro). Der Slot handelt von schnellen Karren und verfügt über eine ungewöhnlich hohe Auszahlungsquote von über 97%. Dennoch muss man auch mit höheren Einsätzen ganz schönes Glück haben, um einen so großen Zahltag zu erreichen.

In einem Video von 2018 erklärt Montana Black, dass er bei Lapalingo spielt. Auch Wunderino findet an dieser Stelle Erwähnung.

Im Vergleich zu Video-Spielen ist das Zocken von Echtgeld Casinos auf Streaming-Plattformen eher ungewöhnlich, wird aber doch immer populärer. Mancher Casino-Zocker holt sich von den Videos Anregungen, was Spieletipps angeht. Auch der eine oder Hinweis zur besten Strategie wird sich dabei erhofft. Allerdings muss man schon sagen, dass diese Videos in erster Linie der Unterhaltung dienen. Es ist schon krass zu sehen, wie die Youtuber abgehen, wenn sie auf den Walzen oder im Bonusspiel einen dicken Gewinn treffen.

Wenn MontanaBlack Online Casino spielte, dann flogen auf jeden Fall die Fetzen. Neben Hotline hat er eine Reihe an weiteren Slots öffentlich gespielt. Zusammen mit Knossi gibt es eine Session, wo sie Battle Royal von Play’n Go spielen und einen netten Gewinn einfahren.

Ebenfalls mit Knossi auf Video festgehalten ist ein gemeinsamer Ausflug in die Spielothek, bei dem die beiden unter anderem das legendäre Merkur-Spiel Criss Cross zocken.

Montana Black und Knossi

Die Freundschaft mit dem Youtube-Star Knossi spielt bei der Neigung zu Casino-Streams offensichtlich eine besondere Rolle. Knossi selbst war einst ein Kommentator von Poker im Fernsehen, ein Semi-erfolgreicher Pokerspieler und ist nun vor allem für seine Online Casino Streams bekannt. Mittlerweile hat er sogar sein eigenes Online Casino (ohne Echtgeld); das Knossi Casino haben wir hier rezensiert.

Die beiden waren immer wieder mal gemeinsam zu sehen, wie sie an einem Spielautomaten auf Gewinne warten. Knossi ist dabei einer der wenigen Weggefährten, die Monte mit seinem echten Vornamen Marcel anreden. Meistens kommunizieren die beiden über eine Video-Schalte miteinander, doch auch im Real Life treffen sie sich immer wieder, was mehrere Videos eindrucksvoll bezeugen.

Knossi MontanaBlack
Zusammen zocken: Knossi mit Montana Black

Es scheint fast so, als wäre Montana Black Knossis Sidekick für das Glücksspiel an den Slots – gewesen. Aktuell kommt nämlich kein neuer Casino-Content mehr hinzu.

Der Casino-Skandal

In den Jahren 2018 und 2019 nämlich machte Monte mächtig Schlagzeilen im negativen Sinne: Seine Wohnung wurde von den Behörden durchsucht, der Fall schlug hohe Wellen. In vielen Nachrichten-Portalen des Mainstreams wurde die Story aufgegriffen. Dabei wurde der Influencer in den meisten dieser Zeitungsartikel scharf attackiert. Online Casinos seien in Deutschland illegal, Werbung für solche ohnehin und als Streamer mit vielen minderjährigen Followern sollte er sich besser seiner Vorbild-Funktion entsprechend verhalten. Er würde damit seinen Fans schaden und manche Artikel machten ihn für Glücksspiel-Verluste seiner Fans direkt verantwortlich.

Doch was war eigentlich genau passiert? Wie kam es zu diesem großen Trubel, wie kam es zur Wohnungsdurchsuchung und was war Montes Standpunkt bei der ganzen Geschichte?

Wenn wir es genau nehmen, dann handelt es sich eigentlich um zwei mehr oder weniger getrennte Vorfälle, die aber eigentlich doch zusammengehören. Im November 2018 wurde Vorwürfe laut, der Influencer würde illegale Schleichwerbung für illegale Casino-Seiten machen. Es stand also gleich ein doppeltes Vergehen auf einen Streich im Raum.

Shitstorm und Hausdurchsuchung

Den Stein des Anstoßes stellte ein Youtube-Clip des Channels Offen un‘ ehrlich dar, in dem Monte kritisiert wurde. Er hätte einen Deal mit dem Online Casino und müsse für Verluste nicht selbst aufkommen, während er die Gewinne auscashen könne. Deshalb sei es illegal, dass er die Sessions nicht als Werbe-Content markiere. Zudem sei es auch noch illegal, Werbung für Online Casinos zu machen, da diese an sich verboten wären.

Ab November entfaltete sich ein Shitstorm. Alle möglichen Mainstream-Medien sprangen auf den Zug auf und verurteilten einen der beliebtesten deutschen Streamer, doch auch viele Influencer-Kollegen wendeten sich gegen Montana Black.

Er selbst reagierte pampig auf den neuen Ruhm von ungewohnter Seite: Er hielt Vorträge über die komplexe rechtliche Situation der Online Casinos, die er – wie die Experten auch – nicht so richtig einzuordnen wusste. Er wies darauf hin, dass sein Content der Unterhaltung diene und wies jegliche Verantwortung dafür, dass seine Fans Kohle verzocken könnten, von sich.

Im Januar 2019 dann wurde Monte früh am Morgen überrumpelt. Im Anschluss an den ungebetenen Besuch setzte er einen Tweet mit dem Wortlaut „Eine Hausdurchsuchung am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen Kappa“ ab, gefolgt von einer Kopie des Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Stade. Die Vorwürfe umfassten unerlaubtes Glücksspiel und Geldwäsche.

Knapp 90.000 Euro Privatvermögen wurden außerdem gepfändet.

Die Anklage

In den folgenden Wochen und Monaten konnte der Streamer nicht eindeutig auf die Vorwürfe eingehen, da ihm dies aufgrund des laufenden Verfahrens untersagt war. Der Vorwurf der Geldwäsche wurde aber schon bald fallengelassen.

Montana Black Durchsuchungsbefehl
Nach der Wohnungsdurchsuchung

Erst am 8. Januar 2020 teilte die Staatsanwaltschaft Stade mit, das auch der Rest des Verfahrens am 26. November des Vorjahres eingestellt wurde. Obwohl das Verfahren gegen eine freiwillige Zahlung von 30.000 Euro eingestellt wurde, nannte die Behörde diesen Betrag als Geldstrafe. Ob diese klare Falschdarstellung, ein versehentlicher Fehler oder volle Absicht war, kann man nur mutmaßen.

Fakt jedoch ist: Das Verfahren wurde ohne Verurteilung eingestellt. Marcel aus Buxtehude gilt somit offiziell als unschuldig, die gepfändeten 90.000 Euro hat er ebenfalls wieder.

CasinoFMs Beurteilung

Auch der Staatsanwaltschaft ist ganz offensichtlich ein Licht aufgegangen. Auch wenn Politiker gern vom illegalen Glücksspiel-Schwarzmarkt reden, ist die Situation nicht so einfach. Um die Rechtslage des Online-Glücksspiels darzustellen, müssen wir stark vereinfachen.

MontanaBlack sagte in einem seiner Videos, dass es illegal, aber gleichzeitig geduldet sei. Das ist nicht ganz richtig: Illegal sind Online Casinos außerhalb Schleswig-Holsteins nach deutschem Recht. Nach europäischer Auffassung aber können deutsche Behörden einem EU-Anbieter das Durchführen von Glücksspiel auch mit deutschen Spielern aktuell nicht verbieten.

Grund dafür ist die sogenannte Dienstleistungsfreizügigkeit. Wenn ein Online Casino also über die EU-Lizenz aus Malta verfügt, dann sind sie in Deutschland legal, denn EU-Recht steht über dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Auch die immer wieder hervorgebrachte Behauptung, Glücksspiel wäre im Internet unreguliert, ist Quatsch. Die Aufsichtsbehörde MGA diktiert ihren Lizenznehmern ganz klare Vorgaben in den Bereichen Spielerschutz und Transparenz, die verbindlich sind. Wenn ein MGA-Casino gegen diese Regeln verstößt, dann hagelt es zunächst Geldstrafen für die Anbieter und dann wird die Lizenz entzogen.

Die MGA ist nicht perfekt, aber sorgt dafür, dass Spieler fair behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft Stade hatte gar keine andere Wahl als das Verfahren einzustellen. Dass sie dafür noch 30.000 Euro kassiert haben, ist wohl eher der Zermürbung des Angeklagten anzulasten. Der Handel mit dem früheren Schlussstrich war erfolgreich.

Entgegen der Einschätzung des Medienrechtsanwalts Christian Solmecke nach der Hausdurchsuchung war eine Verurteilung – wenn man sich an geltendes Recht hält, was bei Gerichten natürlich auch nicht immer garantiert ist – zu keinem Zeitpunkt im Rahmen des Möglichen.

Deutschland auf dem Weg zur Regulierung?

Zu behaupten, das Umdenken der Gesetzgebung sei der Auseinandersetzung mit Montana Black zu verdanken, wäre sicherlich etwas zu viel des Guten. Fakt aber ist, dass endlich alle 16 Bundesländer auch Online Casinos regulieren und private Anbieter mit einer Lizenz ausstatten möchten.

Schon seit einigen Jahren versuchen die Behörden, private Anbieter von Sportwetten mit bundesweit gültigen deutschen Zulassungen auszustatten. Mehrere Vorstöße sind aber gescheitert. Gründe dafür waren schwere handwerkliche Fehler, die wohl einer Mischung aus Ignoranz und Unfähigkeit zuzuschreiben sind.

Für den Juli 2021 nun soll ein weiterer Versuch unternommen werden. In den letzten Monaten hat in Bezug auf Online Casinos ein Umdenken stattgefunden: Auch sie sollen nun bundesweit reguliert werden. Eine Auflage dabei ist ein Verlustlimit von 1000 Euro pro Spieler im Monat.

Manche Aspekte der Umsetzung sind noch unklar. Die Bundesländer arbeiten derzeit noch daran, wir sind gespannt auf die nächsten Länderkonferenzen. Eine gut gemachte Regulierung würden wir durchaus begrüßen, allerdings hegen wir auch Zweifel daran, ob die Behörden dazu wirklich willens und in der Lage sind.

Nach aktuellem Stand müssen die Anbieter auf andere Lizenzen zurückgreifen. Wir warnen ausdrücklich vor Online Casinos, die nur über eine Zulassung von Curacao oder anderen Gurkenstaaten verfügen. Diese sind nämlich tatsächlich wertlos, da sie mit praktisch keinerlei Auflagen oder Kontrolle kommen. Gegen Manipulation und Willkür gibt es dort keinen Schutz.

Unserer Meinung nach handelt sich bei diesen Anbietern um den wirklichen Schwarzmarkt, nicht bei den MGA-Casinos.

MontanaBlack und das Online Casino 2020

Ungeachtet dieses Exkurses und seinem Sieg gegen die Staatsanwaltschaft möchte Montana Black bis auf weiteres auf Casino Content verzichten. Das hat er Anfang 2020 in einem Clip ausführlich erklärt.

Als Grund dazu führt er im Realtalk aber nicht direkt die aktuelle oder zukünftige Rechtslage an, auch wenn er es unfair findet, dass er von den Behörden drangsaliert wurde. Unabhängig von der Regulierung möchte er nichts mehr mit Casinos streamen. Er möchte es nicht für alle Ewigkeit ausschließen, hat aber aktuell kein Interesse daran. Das Casino-Streamen bezeichnet er sogar als großen Fehler.

Die Gründe, die er dazu ausführt, können wir in einigen Stichpunkten zusammenfassen:

  • Casino-Streams nahmen allmählich überhand: Monte erklärt im Realtalk, dass er zurück zu seinen Wurzeln möchte, zurück zum Gaming-Content. Er hätte irgendwann das Verlangen verspürt, nur noch Casino-Content zu bringen, hat aber gemerkt, dass dies dann nicht mehr er selbst wäre.
  • Die Community war furchtbar: Die Glücksspiel-Streams hätten auf Twitch in Massen Leute angezogen, die für eine vergiftete Atmosphäre sorgten. Die Kommentare und Chats seien mit der Zeit immer ungenießbarer geworden.
  • Vorbildfunktion: Es hat bei ihm in diesem Punkt ein Umdenken stattgefunden. Zwar hat er immer schon betont, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist und niemand wegen ihm mit dem Glücksspiel anfangen sollte. Nun äußert er aber die Sorge, dass er manche seiner Fans dennoch unbeabsichtigt dazu ermutigt haben könnte, um echtes Geld zu spielen.

Spielt Montana Black privat weiter Casino?

Im selben Clip sagt er, dass Spielhallen für ihn nicht mehr interessant sind, seitdem sich das Buchungssystem geändert hat. Manchmal spiele er im Cafe am Automaten und online bei zwei Anbietern. Im Gegensatz zu früheren Streams sagt er aber nicht, bei welchen Webseiten. Wir können also nur mutmaßen, wo Montana Black nun Casino spielt.

Er sagt aber, er hätte sich bei beiden ein 30 Tages-Limit von 1000 bzw. 2000 Euro gesetzt, wobei aber nicht klar ist, ob es dabei um Einzahlungen oder Verluste geht. Er weiß, dass das für Normalverdiener ganz schön hohe Beträge sind, sagt aber auch, ihm selbst würden diese Summen im Online Casino nicht wehtun.

In dieser Hinsicht weiß er wohl, wovon er spricht, denn einst verfiel er bekanntlich der Sucht nach Drogen. 3000 Euro dürften aktuell nur ein niedriger Prozentsatz seines Nettoeinkommens sein.

Dass Montana Black zum Geldverdienen keinen Casino-Content braucht, ist offensichtlich. Wenn er jetzt mal wieder einen hohen Gewinn kassieren sollte, dann muss er sich halt alleine freuen.

 

 

 

 

 

Autor: "Daniel" - Status: Experte
Frag den Autor

Zwar war ich schon früh hier und da in Spielotheken und Wettshops, doch so richtig kam ich erst durch die Maloche ans Glücksspiel. Seit gut 10 Jahren nun arbeite ich mittlerweile für verschiedene Online-Casinos. Ich setze mich niemals nur aus einer Laune heraus an die Automaten. Wenn ich spiele, ist das eine reiflich überlegte Freizeitgestaltung, und immer mit festem Budget. Ich analysiere und ja, ich jage gezielt nach guten Bonusangeboten. Ansonsten verbringe ich gern Zeit in Kneipen und beim Fußball. Das reicht von den großen Stadien bis hin zum kleinen Dorfplatz. Dort, wo das Bier günstig ist und der Meckeropa meckert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.