Im Lotto 2 Richtige – Knapp daneben ist auch vorbei

Bei vielen ist der Ärger über 2 Richtige im Lotto besonders groß. Da bleibt einem nur “Mund abputzen und weitermachen”, auf ein neues probieren und auf bessere Zahlen beim nächsten Mal hoffen. Als Kind habe ich mich immer gewundert, warum meine Oma im Lotto 2 Richtige nicht einmal erwähnt hat. Bei den meisten Spielen geht es darum, mindestens ein Paar zu haben. So aber nicht im Lotto – da sind 2 Richtige einfach nur eine Niete, oder? Kann man wirklich gar nichts gewinnen, wenn man im Lotto 2 Richtige hat? Und wie sieht es mit der Superzahl aus? Wie wahrscheinlich sind 2 Richtige und warum gibt es keine Gewinnklasse 10 bei LOTTO 6 aus 49?

Im Lotto 2 Richtige – wie viel bekommt man?

Vor allem in Deutschland denken wir bei Lotto automatisch an LOTTO 6 aus 49. Das ist im deutschen Raum am weitesten verbreitet. Leider gilt hier aber: 2 Richtige sind nichts weiter als eine Niete. Wer aus insgesamt 6 getippten Zahlen nur 2 richtig hat, der bekommt genauso viel, wie jemand der nur eine oder gar keine Zahl richtig hat. Nämlich gar nichts.

2 Richtige im Lotto sind vermutlich so ziemlich das undankbarste Ergebnis, das man erzielen kann. Wenn man wenigstens gar keine Zahl richtig hätte, dann wäre klar, dass das Glück einfach gerade bei jemand anderem unterwegs ist. Aber im Lotto 2 Richtige zu haben, ist ärgerlich. Knapp daneben ist aber eben auch vorbei.

Im Lotto 2 Richtige mit Superzahl

Im Spiel LOTTO 6 aus 49 gibt es immer auch die Superzahl. Nur mit der richtigen Superzahl kann man überhaupt den Jackpot gewinnen. Da ist es schon fast ein bisschen irreführend, dass es nicht 7 aus 49 heißt.

Auch wenn es nicht um den Jackpot geht, kann man ja natürlich die Superzahl richtig haben. Mit der richtigen Superzahl klettert man automatisch eine Gewinnklasse nach oben. Im LOTTO 6 aus 49 gibt es 9 Gewinnklassen. Den Jackpot gewinnt man in Gewinnklasse 1 oder in Ausnahmefällen mit Gewinnklasse 2.

Im Lotto 2 Richtige zu haben, muss aber nicht zwangsläufig eine komplette Niete sein – wenn man die Superzahl richtig hat. Mit Superzahl und 2 Richtigen bewegen wir uns in Gewinnklasse 9 und können immerhin 6€ gewinnen.

Der Gewinnbetrag für 2 Richtige mit Superzahl ist immer gleich. In allen anderen Gewinnklassen gibt es einen Ausschüttungsanteil. Dieser kann natürlich variieren.

Wie stehen die Chancen auf einen Gewinn im Lotto?

Bei LOTTO 6 aus 49 wissen die meisten ganz genau, dass die Chancen verdammt gering sind. Einen Jackpot zu gewinnen, ist so unwahrscheinlich. Aber auch kleinere Gewinne sind gar nicht mal so leicht zu bekommen. Deswegen ist es umso ärgerlicher, wenn man im Lotto 2 Richtige hat und es nicht für wenigstens ein bis zwei Zahlen mehr reicht. Wenn wir mal ehrlich sind, ist das aber vermutlich der Ansporn vieler Lotto-Freunde. Denn wenn der Gewinn so knapp verfehlt wird, kann es beim nächsten Mal nur besser werden. Und so wird das nächste Los gekauft. In der Hoffnung vielleicht wenigstens mal 3 oder sogar 4 Richtige zu haben – obwohl heimlich alle vom Jackpot träumen.

Jedenfalls sind die Chancen im Lotto 2 Richtige zu haben, ziemlich hoch. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1:7,6. Eine Niete zu bekommen, ist also verdammt wahrscheinlich und deswegen gibt es auch keine Gewinnklasse 10. Hinzu addieren kann man auch noch das Ereignis nur eine Richtige zu haben oder gar keine. Das ist ziemlich interessant, denn in den meisten Artikeln geht es immer nur um die Wahrscheinlichkeit einen Jackpot zu gewinnen.

Die Gewinnchancen sinken rasant, wenn es um höhere Gewinnklassen geht. Schon 2 Richtige mit Superzahl im Spiel 6 aus 49 liegen nur bei einer Wahrscheinlichkeit von 1:76. Tatsächlich ist es sogar unwahrscheinlicher einen 2er mit Superzahl zu gewinnen, als 3 Richtige zu tippen. Das macht die Sache eigentlich noch undankbarer. Aber mit einem 3er gewinnt man auch nur um die 11€. Um das große Geld geht es in den unteren Gewinnklassen also sowieso nicht.

Das Phänomen kleiner Gewinnbeträge

Das Spannende bei kleinen Gewinnen ist, dass es die Spieler bei Laune hält. Wer immer mal kleine Summen gewinnt, bekommt das Gefühl, dass zum großen Glück nicht mehr viel fehlt. Das ist meistens natürlich Quatsch. Deswegen sagt man auch, dass Glücksspiel süchtig macht. Einer der Gründer von Lottohelden hat mal in einem Interview gesagt, dass Menschen in den paar Minuten der Tippabgabe kurz träumen. Sie stellen sich vor, was sie mit dem Jackpot machen würden. Dieser Moment ist ähnlich wie ein Rausch und manche werden davon süchtig. Kleine Gewinne feuern diesen Rausch an, weil sie den großen Gewinn wahrscheinlicher erscheinen lassen.

Wer im Lotto 2 Richtige hat und gar nichts gewinnt, muss nur auf ein kleines bisschen mehr Glück hoffen. Denn 2 Richtige sind ja immerhin schon einmal etwas, da kann es so schwer ja nicht sein noch eine dritte oder vierte richtige Zahl zu tippen – beim nächsten Mal, oder übernächsten, oder über-über-nächsten Mal.

Andere Lotterien – Kann man im Lotto 2 Richtige haben und gewinnen?

Auch wenn wir in Deutschland sehr stark auf LOTTO 6 aus 49 fokussiert sind, gibt es natürlich noch andere Lotterien. Die Gewinnklassen der verschiedenen Lotterien funktionieren unterschiedlich. Einige Lotterien haben nicht nur 9, sondern beispielsweise 13 Gewinnklassen. Dadurch kann man auch schon 2 Richtige haben und gewinnen. Es handelt sich also nicht zwangsläufig um eine Niete, wenn man im Lotto 2 Richtige hat.

Die anderen Lotterien und deren Gewinnklassen muss man aber natürlich im Verhältnis sehen. Denn die meisten Lotterien sind teurer als LOTTO 6 aus 49.

EuroJackpot

In Deutschland ist neben LOTTO 6 aus 49 inzwischen auch EuroJackpot immer beliebter. Meine Friseurin spielt Mittwoch und Samstag LOTTO 6 aus 49 und ihr Mann am Freitag EuroJackpot. So hat alles seine Richtigkeit und jeder seine eigenen Angelegenheiten. Da wird weder dem einen bei 6 aus 49 reingequatscht, noch dem anderen für die Zahlen bei EuroJackpot.

Dabei muss man schon sagen, dass der Mann meiner Friseurin sicher häufiger mit kleineren Gewinnbeträgen nach Hause kommt. Denn die Jackpot-Lotterie bietet schon einmal 12 Gewinnklassen. Allerdings braucht auch der Gatte mindestens 2 Richtige und eine richtige Eurozahl. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt aber immerhin bei 1:42. Gewinnen kann man auch ein bisschen mehr als bei 6 aus 49 – denn 2 Richtige mit Eurozahl bringen dem Ehemann um die 7,30€.

Im Lotto 2 Richtige haben und damit gewinnen, klappt also auch bei der Freitags-Lotterie nicht so einfach. Immerhin sind die Gewinnchancen aber etwas höher und die Gewinnbeträge auch. Dafür kostet ein Los auch 2€ (online teilweise mehr) – im Gegensatz zu LOTTO 6 aus 49 mit einem Preis von derzeit 1,20€.

EuroMillions

Wirklich gewinnen kann man im Lotto mit 2 Richtigen bei EuroMillions. Die europäische Lotterie funktioniert sehr ähnlich wie EuroJackpot, aber die Gewinnausschüttung unterscheidet sich. Die Chance im Lotto 2 Richtige zu haben, liegt für die Lotterie EuroMillions bei 1:21,9. Das ist gar nicht mal so schlecht und bringt immerhin einen Gewinn von 4€ ein. Das entspricht der Gewinnklasse 13 und ist quasi gerade so keine Niete.

Erst hat man kein Glück und dann auch noch Pech

2 Richtige sind nicht das gelbe vom Ei. Um ehrlich zu sein, sind sie vermutlich sogar ein Grund sich zu ärgern. Aber immerhin kann man bei einigen Lotterien ein paar kleine Gewinne abgreifen und damit den nächsten Tipp finanzieren. Wirklich groß gewinnen kann man mit 2 Richtigen im Lotto definitiv nicht. Da muss man sich schon für andere Spiele entscheiden.

Gewinne für 2 Richtige gibt es beispielsweise häufiger bei Rubbellosen. Da muss man ein Paar haben – oder mindestens 2 übereinstimmende Symbole. In aller Regel gilt beim Glücksspiel aber: Mindestens 3 Richtige braucht man, um ordentlich zu gewinnen. Das gilt für die meisten Slots – zum Beispiel um Freispiel-Runden auszulösen, Lotterien und auch Rubbellose haben in der Regel noch höhere Gewinne bei 3 gleichen Symbolen.

Im Lotto 2 Richtige zu haben, ist also leider nie etwas Besonderes. Auch wenn man bei einigen Lotterien damit ein paar Euro gewinnen kann, wird man sicher nicht reich. Im Gegenteil: Vermutlich kauft man von dem kleinen Gewinn nur einen neuen Schein und hofft beim nächsten Mal die besten Lottozahlen zu tippen!

Autor: "Anna" - Status: Experte
Frag den Autor

Ich beschäftige mich erst seit knapp 5 Jahren mit Glücksspiel. Vorher war ich vor allem von Videospielen begeistert und habe den Nachbarn bei GTA die Autos geklaut. Mittlerweile hat Spielen für mich einen ganz anderen Stellenwert und ich interessiere mich in erster Linie für Gewinnmöglichkeiten. Gerne betrachte ich die Industrie aber auch mal kritisch und suche die Haare in der Suppe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.