Ist Glücksspiel als Hartz 4 Empfänger erlaubt

Glücksspiel Sozialhilfe

Glücksspiel ist auch bei Empfängern von Arbeitslosengeld II, allgemein als Hartz 4 bekannt, beliebt. Die Aussicht, mit dem großen Gewinn die eigenen finanziellen Probleme hinter sich zu lassen, ist verlockend. Doch ist Glücksspiel für Hartz 4 Empfänger erlaubt? Kann das Online Casino oder die Spielhalle dich sperren, wenn du soziale Leistungen wie Sozialhilfe beziehst? Musst du, wenn du irgendwann mal gewinnst, die großen Gewinne zurückerstatten? Und was musst du noch beachten?

Wofür ist Hartz 4 gedacht?

Wer kein eigenes Einkommen hat, der wird in Deutschland durch das Arbeitslosengeld II geschützt. Lebenshaltungskosten für Wohnung, Nahrung, Hygieneartikel und anderes, dass existenziell wichtig zum leben ist, wird vom Staat/ Sozialamt bezahlt.

Glücksspiel fällt hier ganz sicher nicht runter, sondern ist ganz klar eine Luxusausgabe. Meistens bleibt den Beziehern von Hartz 4 aber sowieso nicht ansatzweise genug, um zum Beispiel eine Spielothek oder ein Online Casino zu besuchen. Und für Glücksspiel ist Hartz 4 auch überhaupt nicht gedacht.

Doch ob mit Einkommen oder ohne, der Spieltrieb gehört zum menschlichen Sozialverhalten.

Ist es legal, als Hartz 4 Empfänger um Geld zu spielen?

Jeder Sozialhilfeempfänger weiß selber, wie viele wichtige Ausgaben er mit seinem geringen Hartz 4 begleichen muss. Und jeder Arbeitnehmer bezahlt hierfür. Aus eigener Erfahrung wissen wir leider, dass viele Hartz 4 Empfänger ihr Geld inklusive Kindergeld für Glücksspiel verwenden. Dabei wären diese viel besser bedient, das Geld anderweitig und zweckbestimmt auszugeben. Doch die moralische Seite möchten wir hier nicht groß anschneiden. Letztlich soll dies jeder selber entscheiden. Und wer wirklich nur in Maßen spielt, kostenlose Boni hier und da mitnimmt und ansonsten gut mit seinen Mitteln haushaltet, dem sei ein wenig Spaß gegönnt.

Verbot von Glücksspiel, Lotto und Sportwetten für Hartz 4 Empfänger und überschuldete Menschen

2011 entschied das Landesgericht Köln in einem Rechtsstreit zwischen West-Lotto und tipico, dass Menschen mit geringem Einkommen oder Schulden vom Glücksspiel ausgeschlossen werden sollen.

Dieses Urteil kassierte später das Oberlandesgericht Köln als höhere Instanz wieder ein (Aktenzeichen: OLG Köln 6 U 80/11). Somit ist es also auch für Menschen, die ALG 2 oder anderer Sozialhilfe beziehen, erlaubt, am Glücksspiel teilzunehmen. Knackpunkt ist die Auslegung des Glücksspielstaatsvertrages, in welchem ausdrücklich beschrieben wird, dass deutsche Bürger nicht über ihre finanziellen Verhältnisse spielen dürfen. Ein pauschales Verbot von Glücksspiel für Menschen mit Hartz 4, Arbeitslosengeld II (ALG 2) oder Sozialhilfe ginge hieraus eben nicht hervor, so die zuständigen Richter. Zwar sollen arme, überschuldete und einkommensschwache Menschen vor dem Glücksspiel geschützt werden. Jedoch ist hier eine individuelle Prüfung erforderlich. Alle Hartz-4-Empfänger einfach in eine Art Sperrdatei zusammenzufassen wäre nicht gesetzeskonform. Hartz 4 Empfänger allesamt abzuweisen ist nach Meinung des Gerichts Diskriminierung.

Darf ein Hartz 4 Empfänger seine Gewinne aus Glücksspiel behalten?

Die gute Nachricht vorab: Wenn du beim Glücksspiel gewinnst, gehören die Gewinne dir. Du darfst diese komplett behalten. Steuerfrei sind Gewinne sowieso.

Wichtig ist aber, dem Amt deinen Gewinn mitzuteilen. Hierzu bist du gesetzlich verpflichtet. Dies gilt übrigens auch allgemein für alle „Extraeinkünfte“ wie zum Beispiel Geldgeschenke von Freunden und Verwandten. Das Amt kann keinen Betrag für zuvor gezahlte Leistungen abziehen. Allerdings ändert sich durch den Glücksspiel-Gewinn dein Einkommen. Daher ändert sich wahrscheinlich auch der Bescheid des Arbeitslosengeldes.

Wenn du also einen großen Betrag gewinnst, kann es sein, dass du zukünftig – oder solange du dieses Geld besitzt – kein Hartz 4 oder ALG 2 bekommst.

Gewinn aus Glücksspiel nicht dem Sozialamt anzeigen

Du könntest natürlich auch einfach es unterlassen, das Sozialamt beziehungsweise die Agentur für Arbeit von deinem Gewinn zu informieren. Hiervon raten wir dir aber ab, da du ja sicherlich keinen Sozialleistungsbetrug begehen willst. Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat – und zudem auch unfair gegenüber der Solidargemeinschaft, die mit ihren Steurzahlungen das Hartz 4 bezahlt.

Die meisten dieser Betrügereien kommen mittlerweile nach einigen Monaten, teilweise aber auch erst nach einigen Jahren ans Licht.

Meistens übrigens durch das Anschwärzen durch andere Mitbürger. Sehr oft hat schon die verflossene Ex oder der ehemalige beste Kumpel dem Amt den entscheidenen Tipp gegeben. Spiel darum auf Nummer sicher und melde deine Einnahmen aus Glücksspiel dem Amt. Es ist nicht nur sicherer, sondern du fühlst dich auch besser.

Wie werden Einnahmen mit Glücksspiel mit Hartz 4 verrechnet?

2016 entdeckte ein Mitarbeiter des Jobcenters mehrere Bargeldeinzahlungen eines Hartz 4 Empfängers auf sein Bankkonto. Hierauf angesprochen, erklärte der Hartz 4 Empfänger, dies seien Gewinne von einem Spielautomaten. Wie nun gesetzlich vorgeschrieben bewertete das Jobcenter diese Gewinne als Einkommen und verringerte die Hartz-4 Leistungen.

Der nicht mehr ganz so glückliche Gewinner klagte hiergegen vor Gericht. Immerhin gäbe es bei Glücksspiel keine Absicht, Einkommen zu erzielen, und er habe zuvor viel mehr verloren, als er anschließend gewonnen habe. Die Richter folgten dieser Argumentation nicht und schmetterten die Klage ab.

Schlimmer noch für den Betroffenen: Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen urteilte später, dass der Arbeitslose aufgrund der hohen Spielgewinne gar keinen Anspruch mehr auf Hartz-IV-Leistungen besitzen würde.

Was bedeuten diese Urteile für Hartz 4 Empfänger, die beim Glücksspiel gewinnen?

Es bleibt dabei: Auch wenn du Leistungen vom Amt bekommst, darfst du pokern, an Automaten spielen, Lottoscheine ausfüllen oder wetten. Wenn du jedoch größere Beträge gewinnst, musst du diese dem Amt anzeigen. Es ist gut möglich, dass zukünftige Leistungen gemindert oder ganz gestrichen werden.

Wer zusätzliche Einnahmen verschweigt, riskiert nicht nur eine Hartz 4 Sperre, sondern auch strafrechtliche Verfahren.

Den Gewinn einfach verschweigen?

Kostenlose Boni im Online Casino

Wer einen kostenlosen Bonus im Online Casino in echtes Geld umwandelt oder einen kleinen Betrag auf sein Konto überweist, der sollte auf der sicheren Seite sein. Da erfahrungsgemäß das Geld bei Hartz 4 Empfängern eh vorne und hinten kaum reicht, würden wir sowieso zu Online Casinos mit kostenlosem Startguthaben raten. Wir haben dir hier ein paar Anbieter zusammengefasst, die du ohne Einzahlung komplett risikolos ausprobieren kannst.

Mit Hartz 4 in die Spielothek

Wer am Automaten in der Spielhalle die Ecke 500 € gewinnt und diese bar zuhause hat, geht wahrscheinlich ein geringes Risiko ein, dass dies auffliegt. Allerdings sind gerade in deutschen Spielhallen die Auszahlungsquoten extrem schlecht. Weniger als 80 % der Einsätze werden wieder ausgeschüttet. Wer eh schon kaum finanzielle Mittel hat, der sollte unbedingt von Automatenspielen Abstand halten. Selbst mit kleinen Einsätzen um die 20 Cent pro Spin können bei Book of Ra und Co schnell 100 Euro Verlust entstehen. Und 100 € weniger im Monat ist, wie wir selber als ehemalige Studenten oder Auszubildene wissen, manchmal schon die Welt.

Zudem sind die Gewinne in der Spielothek heute extrem niedrig. Du musst schon jede Menge Glück und Geduld haben, um überhaupt in den dreistelligen Bereich zu kommen, wenn du mit kleineren Einsätzen spielst. Das ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Mit Hartz 4 Lotto spielen

Lotto ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits gibt es wenige Arten von Glücksspiel, bei denen du so viel gewinnen kannst wie beim Lotto. Auf der anderen Seite werden nur knapp 50 % der Einsätze bei den staatlichen Lotterien an die Spieler zurückgezahlt. Eine Alternative könnten von daher die Lottoanbieter Multilotto Casino und EuroLotto sein. Bei beiden kannst du alle Lotterien der Welt spielen, zahlst aber nur 60 % der regulären Preise für ein Lottoticket – bei gleichen Gewinnchancen. So kann man als Hartz 4 Empfänger sogar noch Geld sparen und dennoch vom Millionengewinn träumen.

Weitere Tipps zu Hartz 4 und Glücksspiel

  • Gerade bei Online Casinos möchten viele Hartz 4 Empfänger nach dem großen Gewinn auf ein Konto auszahlen, welches nicht auf den eigenen Namen läuft. Geht der Geldgewinn auf das Konto des Partners ein, ist man meistens etwa fein raus. Doch wir möchten dir hiervon abraten. Casinos kontrollieren genau, ob das Spielerkonto und das Bankkonto auf den gleichen Namen laufen. Uns ist ein Fall bekannt, bei dem das Casino dies als Verstoß gegen die AGB wertete und vorerst das Konto schloss. Erst nach langem hin und her konnte der Spieler endlich seinen Gewinn auf sein richtiges Konto auszahlen.
  • Glücksspiel ist Luxus. Gerade Hartz 4 Empfänger müssen sich immer mehr einschränken. Aber es gibt wichtigeres als Spielautomaten, Lotto und Sportwetten. Verwende für Glücksspiel nur Gelder, die du komplett entbehren kannst.
  • Gewinne machen Neider. Wer gewinnt, sollte sich gerade als Hartz 4 Empfänger mehrmals überlegen, wem er von dem Gewinn erzählt.

 

Nutze kostenlose Online Casino Bon und spiele ohne Risiko

Der beste Tipp zum Schluß: Auf der Suche nach Kunden werben viele Online Casinos mit gratis Freispielen und kostenlosen Boni. Ob der Neukunde Multimillionär oder Hartz 4 Empfänger ist, weiß das Casino nie. Von daher sind deine Chancen auf den Supergewinn so gut wie für jeden anderen. Derzeit empfehlen wir dir die beiden folgenden Anbietern mit kostenloses Glücksspielguthaben:

7 € Bonus bei Come On 10 € bei Lapalingo

Noch mehr Online Casinos mit garantiert kostenlosen Bonusangeboten ohne Einzahlung findest du hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*